Börsennotierte Sportwettenanbieter in einer rechtlichen Grauzone – ein Überblick

Zahlreiche Sportwettenunternehmen sind mittlerweile börsennotiert und mit diesem Geschäft der Sportwetten bietet sich ein Bild eines sehr lukrativen Geschäftsmodells. Private Anbieter dieses Geschäftsmodells befinden sich wegen gesetzlicher Lücken und noch anstehender juristischer Reformen in einer Grauzone der Legalität. Von Robert Steininger*Weiterlesen

Auf einen Blick: die Fähigkeiten eines erfolgreichen Spekulanten

Der Handel mit Wertpapieren soll in erster Linie Gewinn abwerfen, die Lust auf Nervenkitzel kommt erst ganz weit abgeschlagen an zweiter Stelle. Personen, die ihr Geld erfolgreich an der Börse investieren, gehen planvoll vor und bringen in der Regel spezielle Eigenschaften mit. Wer sich genauer damit auseinandersetzt, erhält die Möglichkeit, an seinen eigenen Skills zu feilen und sich somit noch ein gutes Stück tauglicher fürs Geschäft zu machen. Von Robert Steininger*Weiterlesen

Ist der Kauf von Unternehmensanleihen von Glücksspielunternehmen mit guten Fundamentalkennzahlen zu empfehlen?

Die Geldanlage ist ein sehr weites Feld, was vor allem dadurch erzielt wird, dass es die verschiedensten Formen der Anlage gibt. Auf dem Weg zum für einen persönlich besten Investment ist es immer wichtig, seine eigenen Ziele im Blick zu haben. Hierbei ist zu beobachten, dass sich vor allem die Ziele Sicherheit und Rendite häufig gegenseitig im Weg stehen. Von Robert Steininger Weiterlesen

Bandenwerbung von Sportwettenangeboten bei Vereinen und Fernsehübertragungen – eine rechtliche Grauzone

Wenn man sich heutzutage im Internet etwas mit dem Thema Glücksspiel und Wettanbieter beschäftigt, so wird einem dabei nicht nur die große Beliebtheit dieser Angebote schnell bewusst, sondern man wird auch feststellen, wie vieles sich dabei auf die sogenannten Sportwetten fokussiert. Es gibt mit ganz großem Abstand mittlerweile keine Form des Online-Glücksspiels, die so viele Umsätze zu verzeichnen hat, wie die verschiedenen Sportwetten-Anbieter. Von Robert SteiningerWeiterlesen