Singulus erhält Großauftrag

Der Technologiekonzern Singulus hat einen weiteren Auftrag im Halbleitersektor für eine Timaris Vakuum-Beschichtungsanlage an Land gezogen. Schon Anfang des Jahres konnte das Unternehmen für diese Anlagen ein Auftragsvolumen von über 13 Mio. EUR verbuchen. Insgesamt befinden sich nun fünf Timaris Beschichtungsanlagen, die zur Entwicklung und Produktion von MRAM-Wafern dienen, im Auftragsbestand. Damit sieht das Tec-Dax-Unternehmen nachhaltig die positive Entwicklung im Geschäftsbereich Halbleiter bestätigt.Weiterlesen

Österreich: Andritz begibt 350-Mio.-Anleihe

Am 9. Juli fand die Erstnotiz der bisher größten österreichischen Anleiheemission des Jahres im geregelten Freiverkehr der Wiener Börse statt. Der Anlagenbauer Andritz konnte ein Volumen von 350 Mio. EUR platzieren. Zwei Drittel davon gingen an österreichische Privatanleger. Insgesamt blieben sogar 75% des Anleihevolumens im Land. Den Rest teilen sich institutionelle Investoren aus Deutschland und der Schweiz.Weiterlesen

bkn biostrom: Geschäftsbetrieb wird fortgeführt

Im vorläufigen Insolvenzverfahren über die bkn biostrom AG und angeschlossene Gesellschaften werde der Geschäftsbetrieb vorerst fortgeführt. Sowohl die Gehaltszahlungen als auch die finanziellen Mittel für den Betrieb und die Wartung der Biogasanlagen seien gesichert. Parallel würden Vorbereitungen für eine übertragende Sanierung durch einen Investor getroffen.Weiterlesen

Golden Gate AG kauft Anleihen-Anteile zurück

Der Immobilienentwickler Golden Gate hat Anteile seiner Unternehmensanleihe im Nominalwert von 9 Mio. EUR erworben. Die jährlich durch das Unternehmen aufzubringende Zinslast verringert sich damit von 1,95 auf 1,37 Mio. EUR. Nach Unternehmensangaben erhöhe sich dadurch die Sicherheit für die verbliebenen Investoren. Diese halten nunmehr Anteile in Höhe von insgesamt 21 Mio. EUR. Die mit einem Kupon von 6,5% ausgestattete Anleihe ist zudem besichert durch die Klinik-Immobilie-Leipzig, die mit über 30 Mio. EUR bewertet ist. Der Bond war im April 2011 im Entry Standard der Frankfurter Börse emittiert worden.Weiterlesen

posterXXL AG – fotografisches Wachstum

Als klassisches Wachstumsunternehmen sieht sich die Münchener posterXXL AG. Zu Recht, denn 2011 stieg der Umsatz um über 50%, der Gewinn sogar noch stärker. Nachdem der Foto-Dienstleister bislang rein organisch gewachsen ist, soll die Anleihe die Möglichkeit bieten, auch durch Zukäufe zu wachsen. Der mit einem Kupon von 7,25% ausgestattete Bond wird ab Ende Juli im Münchner m:access notiert sein. Bis zu 15 Mio. EUR will posterXXL in einer ersten Tranche mit dem Bond einsammeln – ein nicht unehrgeiziges Unterfangen bei einem Jahresumsatz von zuletzt 20 Mio. EUR.Weiterlesen

Biogas Nord plant Anleihe

Biogas Nord, ein Anbieter von Energielösungen im Bereich der Biogastechnologie, plant, eine Anleihe mit einem Gesamtvolumen von bis zu 10. Mio. EUR zu begeben. Die Laufzeit des mit einem Kupon von 7,55% p.a. ausgestatteten Bonds beträgt fünf Jahre. Interessierte private und institutionelle Anleger können die Anleihe voraussichtlich vom 3. bis zum 21. September zeichnen. Anschließend soll die Anleihe im mittelstandsmarkt der Börse Düsseldorf notieren.Weiterlesen

Carpevigo emittiert Solar-Bond

Die Carpevigo Holding AG plant, eine besicherte Anleihe mit einem Emissionsvolumen von bis zu 50 Mio. EUR zu begeben. Verzinst ist der Bond mit einem festen Kupon von 7,25% p.a. Die Zinszahlung erfolgt halbjährig .Ab dem 9. Juli können private und institutionelle Investoren den Carpevigo Energy Bond I mit einer Laufzeit von fünf Jahren zeichnen. Nach erfolgreicher Platzierung ist die Handelsaufnahme in den Freiverkehr der Börse München vorgesehen.Weiterlesen

Verlag auf Wachstumskurs

Der Verlag Bastei Lübbe konnte seinen Umsatz im vergangen Geschäftsjahr (bis 31. März 2012) gegenüber dem Vorjahr deutlich steigern. Dieser kletterte von 72,5 Mio. Euro auf 82,2 Mio. Euro. Das EBIT stieg auf 9 Mio. EUR und liegt Unternehmensangaben zufolge ca. 4,4 Mio. EUR über Plan. Größte Wachstumstreiber waren die Bereiche Kinder- und Jugendbuch sowie E-Books.Weiterlesen

Johannes Führ managt neuen WGZ Rentenfonds

Der Frankfurter Anleihespezialist Johannes Führ Asset Management GmbH ist Anlageberater des neu aufgelegten WGZ Mittelstand-Rentenfonds (WKN: A1JSWX). Der Fonds wird durch die Kölner Monega KGA verwaltet und richtet sich an institutionelle Investoren, insbesondere aus dem genossenschaftlichen Sektor. Der WGZ Mittelstands-Fonds soll gezielt in Anleihen mittelständischer Firmen und Familienunternehmen mit einem Rating von BBB oder besser anlegen. Das Startvolumen liegt bei ca. 30 Mio. EUR, die Mindestanlage beträgt 100.000 EUR.Weiterlesen