Heute wichtige 2te AGVs sowohl bei Schlote als auch SINGULUS

Am heutigen Dienstag finden zwei wichtige 2te AGVs statt: Präsenz bei Schlote in Harsum wie auch im Namen von SINGULUS in Frankfurt.

Während Automotive-Holding Schlote zum Firmensitz nach Harsum bei Hildesheim einlud, weicht Singulus Technologies von Kahl am Main in die nächstgelegene Börsenhochburg Frankfurt aus – ca. 40 km entfernt.

Schlote Holding

Mit einem vorläufigen Anmeldestand von ca. 34% werde die Schlote-AGV am 21. Mai beschlussfähig sein – und die Restrukturierung damit geglückt.

Die Schlote Holding hatte Gegenanträge der SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V. zu ihren Beschlussvorschlägen für die 2te Gläubigerversammlung (AGV) der Inhaber ihrer 6,75% Anleihe 2019/24 (DE000 A2YN25 6) am 21. Mai um 11 Uhr in Harsum erhalten.

Da die Gegenanträge mit Schlote abgestimmt wurden, empfiehlt das Unternehmen den Anleihegläubigern, allen Gegenanträgen der SdK zuzustimmen. Die Gegenanträge der SdK stehen auf der Unternehmenswebseite unter diesem Link zum Download zur Verfügung. Anleihegläubiger, die bereits die generelle Weisung zu den Vorschlägen der Verwaltung erteilt haben, mussten daher nicht mehr aktiv werden.

Die Ergebnisse werden im Laufe des Tages erwartet.

Singulus hat schon seit 2016 Erfahrung mit AGVs

Singulus Technologies

Es geht wie gewohnt um eine Altlast, und zwar die Schuldverschreibungen SINGULUS TECHNOLOGIES ISIN DE000 A2AA5H 5 im Volumen von wenigen Mio. EUR.

SINGULUS TECHNOLOGIES lud Anleihegläubiger ein, an der Abstimmung teilzunehmen und im Sinne der Gesellschaft den Beschlussvorlagen zuzustimmen und so das Unternehmen bei seinem weiteren Weg zu unterstützen. SINGULUS schlägt Anleihegläubigern vor, die Anleihebedingungen um mehrere Punkte zu erweitern und freue sich darauf, die Anleihegläubiger in Frankfurt begrüßen zu können.

Da die Abstimmung ohne Versammlung gemäß § 18 und §§ 5 ff. SchVG nicht beschlussfähig war, weil das erforderliche Quorum (Teilnahmeschwelle gemessen am ausstehenden Volumen) von 50% der ausstehenden Schuldverschreibungen (§ 15 Abs. 3 Satz 1 SchVG) nicht erreicht worden war, hatte SINGULUS zu einer folgenden zweiten Gläubigerversammlung eingeladen – nunmehr als Präsenzveranstaltung.

Bei der zweiten Gläubigerversammlung beträgt das erforderliche Quorum jeweils 25% der ausstehenden Schuldverschreibungen. Für die Annahme wesentlicher Punkte gilt nach wie vor die Schwelle von 75%.

——————————–

! NEU ! Die erste BondGuide Jahresausgabe 2024 ist erschienen (23. Apr.): ‚Green & Sustainable Finance 2024‘ kann wie gewohnt kostenlos als e-Magazin oder pdf heruntergeladen werden.

Ausgabe 3/2023 Biotechnologie 2023 der Plattform Life Sciences ist erschienen. Die Ausgabe kann bequem als e-Magazin oder pdf durchgeblättert oder heruntergeladen werden.

Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !