Schuldscheinmarkt: 2017 nächstes Rekordjahr im Visier

Foto: © alswart – stock.adobe.com
Foto: © alswart – stock.adobe.com

Die Liste der größten Deals im Mittelstand im Jahresverlauf wird von Pharma- und Laborzulieferer Sartorius mit einer Emission über 350 Mio. EUR angeführt. Auf Rang zwei tummelt sich mit über 300 Mio. EUR Patrizia Immobilien. Unter den zum Teil deutlich überzeichneten und in der Folge mitunter nachträglich aufgestockten Emittenten finden sich außerdem u.a. SURTECO (200 Mio. EUR), ElringKlinger (200 Mio. EUR), Palfinger (200 Mio. EUR), Wacker Neuson (125 Mio. EUR), Centrotec (90 Mio. EUR), Elmos Semiconductor (40 Mio. EUR), SNP (40 Mio. EUR), ETERNA Mode (33 Mio. EUR) oder HELMA Eigenheimbau (27 Mio. EUR).

League Tables Schuldscheinemissionen Q1-Q3/2017
In puncto betreute Volumina wird die Statistik weiterhin von der LBBW angeführt: Mit einem betreuten Dealvolumen von über 10,8 Mrd. EUR aus 43 Transaktionen festigen die Stuttgarter ihre Position an der Spitze der League Tables (Marktanteil: 26%). Zusammen mit Commerzbank (Platz 6) und HSBC (5) begleitete die LBBW u.a. den KION-Schuldschein. Weiterer Erfolgsgarant: LBBW war alleiniger Bookrunner bei der zweitgrößten Emission von Kaufland. Erst mit Abstand folgt auf Rang zwei die Helaba, die mit inzwischen 22 Deals und einem betreuten Volumen von gut 6,1 Mrd. EUR nunmehr auf einen Marktanteil von rund 12% kommt. Im H1-2017-Rückblick noch auf Rang zwei, rutschte die BayernLB im aktuellen Ranking mit 32 Transaktionen und einem betreuten Volumen von über 5,9 Mrd. EUR (Marktanteil: 11%) auf Platz drei ab.

Fazit
Schuldscheine liegen nach der jüngsten Erhebung weiterhin voll im Trend und gehören neben klassischem Bankkredit oder Anleihe inzwischen zu einer fest etablierten und zugleich probaten Refinanzierungsalternative – sowohl für Großkonzerne als auch für den hiesigen Mittelstand. Die Vorteile liegen auf der Hand: So sprechen bspw. geringe Anforderungen an die Dokumentation (keine Prospektpflicht) und Ausgestaltung (kein Rating, Covenants und Besicherung unüblich) sowie zeit- und kostenschonende Aspekte in Verbindung mit der relativ simplen Transaktionsstrukturierung für den Schuldschein.

Corporate Schuldschein Review Q3 2017_2Blickt man auf die rege Emissionstätigkeit der vergangenen Wochen und Monate dürfte sich die Party am Schuldscheinmarkt in Q4 nahtlos fortsetzen – es winkt ein weiteres Rekordjahr, an dessen Ende die bisherige Höchstmarke aus 2016 fallen sollte. Und das, obwohl die Mehrheit der Marktprognosen zu Jahresbeginn alles andere als euphorisch für die weitere Entwicklung des Schuldscheins gestimmt war. Nicht wenige kritische Stimmen warnten sogar eindringlich davor, dass der Erfolg am Schuldscheinmarkt zunehmend auch weniger seriöse bzw. bonitätsschwächere und gänzlich „kapitalmarktunfähige“ Emittenten anlocken würde, die dem Segment ähnlich dem Markt für Mittelstandsanleihen nachhaltig Schaden zufügen könnten.

Das neue jährliche BondGuide Nachschlagewerk ‘Anleihen 2017′ ist da – hier der Link zum e-Magazin / Download! Für Interessierte stellen wir außerdem weiterhin die Vorjahres-Ausgabe Anleihen 2016′ als e-Magazin / Download zur Verfügung.

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !