KFM Mittelstandsanleihen Barometer – Update zur 7,75%-ETERNA-Anleihe

ETERNA auf Kurs: Umsatzwachstum und höheres operatives Ergebnis in den ersten 9 Monaten 2017
Foto @ eterna Mode Holding GmbH

Die Erlöse im Ausland wurden überproportional gesteigert. Aufgrund des Wachstums über dem Marktdurchschnitt wurden weitere Marktanteile gewonnen. Das Umsatzwachstum setzt sich auch im ersten Quartal 2018 gegen den Branchentrend fort. So wurden die Umsatzerlöse im Auftaktquartal 2018 um 0,7% auf 25,6 Mio. EUR gesteigert (Vj.: 25,4 Mio. EUR).

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag im Jahr 2017 bei 11,22 Mio. EUR (Vj. 11,18 Mio. EUR). Die EBITDA-Marge in Höhe von 10,7% (Vj. 11,0%) ist im Branchenvergleich überdurchschnittlich.

Im ersten Quartal 2018 wurde eine überproportionale Steigerung des EBITDA auf 2,8 Mio. EUR erzielt (Vj.: 2,3 Mio. EUR). Hintergrund für die Ergebnissteigerung sind vor allem ein verbessertes Warenmanagement und niedrigere Abschreibungen.

Refinanzierungskonzept aus Schuldscheindarlehen in Verbindung mit Anleihe erfolgreich umgesetzt
Das Refinanzierungskonzept für die Erstanleihe der ETERNA – bestehend aus einem Schuldscheindarlehen mit Laufzeit bis 2021 und einem Volumen von 33 Mio. EUR, der strukturell nachrangigen ETERNA-Anleihe im Volumen von 25 Mio. EUR sowie einem Gesellschafterbeitrag von 1,5 Mio. EUR – wurde im Frühjahr 2017 erfolgreich umgesetzt und die Erstanleihe entsprechend vorzeitig zurückgezahlt.

ETERNA platziert erfolgreich neue Anleihe und schließt Refinanzierung der Anleihe 2012/2017 abHervorzuheben ist, dass sich mit der Refinanzierung der Finanzierungsmix deutlich verbreitert und sich die Fremdkapitalkosten um nahezu 1 Mio. EUR pro Jahr verringern. Hierdurch wird die weitere Entschuldung des Unternehmens zusätzlich beschleunigt. Vereinbarte Covenants im Schuldscheindarlehensvertrag stellen die sukzessive Entschuldung sicher und verbessern so auch indirekt die Risikoposition der Anleihe-Investoren kontinuierlich.

ETERNA-Anleihe mit Laufzeit bis Ende 2022
Die im März 2017 emittierte Anleihe der eterna Mode Holding GmbH mit einem Volumen von 25 Mio. EUR ist mit einem Zinskupon von 7,75% p.a. (Zinstermin jährlich am 03.03.) und einer Laufzeit bis zum 03.03.2022 ausgestattet.

In den Anleihebedingungen sind vorzeitige Rückzahlungsmöglichkeiten der Emittentin ab dem 03.03.2020 zu 101,50% und ab dem 03.03.2021 zu 100,50% des Nennbetrags vorgesehen. Zinsanpassungen um 0,5% erfolgen bei Verstößen gegen definierte Nettoverschuldung / EBITDA-Verhältnisse und dem Unterschreiten einer Mindest-Zinsdeckung.

Die Anleihe ist gegenüber dem Schuldscheindarlehen in Höhe von 33 Mio. Euro nachrangig.

ETERNA MODE HLD 2017/22 (WKN: A2E4XE)

ETERNA MODE HLD 2017/22 (WKN: A2E4XE)

Fazit: Durchschnittliche attraktive Bewertung mit positivem Ausblick aufgrund hoher und stabiler Cashflows
Trotz der bilanziellen Besonderheiten in Form nicht-operativer und nicht-zahlungswirksamer Abschreibungen auf den Firmenwert, die das bilanzielle Eigenkapital nach HGB bis einschließlich 2021 reduzieren werden, ist die nachhaltige Kapitaldienstfähigkeit der ETERNA durch den stabilen Cashflow gegeben und wird durch die Zinseinsparungen aus der Refinanzierung zusätzlich gestärkt.

Aufgrund des weiteren Wachstumspotenzials trotz des herausfordernden Branchenumfelds in Verbindung mit der Rendite bis Endfälligkeit von 5,02% p.a. (Kurs 109,05% am 15.06.2018) stufen wir die 7,75%-ETERNA-Anleihe weiterhin als „durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick)“ (3,5 von 5 möglichen Sternen) ein

Schon das jährliche BondGuide Nachschlagewerk ‘Anleihen 2017′ heruntergeladen? Sie können es als kostenloses e-Magazin bzw. pdf bequem speichern & durchblättern. ‚Anleihen 2018‘ erscheint wie gewohnt im Juni – interessiert? Rechtzeitig Partner werden: Hier geht’s zum Flyer.

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !