KFM Mittelstandsanleihen Barometer – Update zur 5,0%-VEDES-Anleihe

csm_Banner_VedesZentrale_074ee9f4ee
Foto @ VEDES AG

Das Ergebnis vor Steuern (EBT) reduzierte sich im gleichen Betrachtungszeitraum auf 0,57 Mio. EUR (Vj.: 1,6 Mio. EUR). Das Ergebnis im Berichtsjahr wurde belastet durch die erfolgreiche Platzierung der Anleihe 17/22 und die vorzeitige Rückzahlung der Anleihe 14/19. Die EBT-Marge sank auf 0,45% (Vj.: 1,2%).

Zukunftsinvestitionen in Digitalisierung und Kooperation mit ebay
Im Jahr 2017 hat VEDES vor allem in die Zukunftsstrategie, die Investitionen sowohl im analogen als auch im digitalen Umfeld vorsieht, investiert. Auch die Kooperation mit ebay schreitet weiter voran. In einer eigenen Markenwelt bieten teilnehmende Fachhändler über einen zentralen Shop bei ebay inzwischen über 100.000 Artikel zum Verkauf an und haben dadurch Zugang zu 17 Millionen potenziellen Neukunden.

Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet der Vorstand der VEDES – ein stabiles Konjunkturumfeld vorausgesetzt – ein Konzernergebnis vor Steuern (EBT) von 1,2 bis 1,6 Mio. EUR. Dabei sollen die Investitionen in die Zukunftsstrategie bereits erste Impulse geben.

Solide und weitgehend stabile Eigenkapitalquote
Die VEDES AG weist im Geschäftsjahr 2017 eine solide und weiterhin stabile Eigenkapitalquote von 24,3% aus (Vj.: 24,4%). Das Unternehmen ist im Wesentlichen über Anleihemittel fremdfinanziert.

VEDES ANLEIHE 2017/22 (WKN: A2GSTP)

VEDES ANLEIHE 2017/22 (WKN: A2GSTP)

Die Anleihe 14/19 mit einem Zinskupon von 7,125% p.a. und einem Emissionsvolumen von 20 Mio. EUR wurde Ende 2017 erfolgreich durch die Begebung der Anleihe 17/22 mit einem Zinskupon von 5,0% p.a. und einem Emissionsvolumen von 25 Mio. EUR abgelöst. Dadurch kann VEDES die jährliche Zinsbelastung senken und gleichzeitig den Handlungsspielraum für Zukunftsinvestitionen ausbauen.

5,0%-VEDES-Anleihe mit Laufzeit bis 2022
Die im November 2017 emittierte Anleihe der VEDES AG ist mit einem Zinskupon von 5,0% p.a. ausgestattet (Zinszahlung jährlich am 17.11.) und hat eine fünfjährige Laufzeit bis zum 17.11.2022. Das Emissionsvolumen beträgt 25 Mio. EUR.

Bei der Emission der Anleihe im November 2017, die ausschließlich institutionellen Investoren in Stückelungen ab 100.000 EUR angeboten wurde, wurden 20 Mio. EUR platziert.

Im März 2018 wurden die restlichen 5 Mio. EUR des Gesamtvolumens im Rahmen einer Aufstockung ausplatziert.

In den Anleihebedingungen sind vorzeitige Kündigungsmöglichkeiten der Emittentin ab 17.11.2020 zu 101% und ab 17.11.2021 zu 100,50% des Nennwertes vorgesehen.

VEDES treibt strategische Zukunftsprojekte voranDie Anleihe ist durch die Verpfändung der nach deutschem Recht verpfändbaren Rechte an der eingetragenen Marke „VEDES“ durch die Emittentin besichert. Die Verpfändung war bis zur Rückzahlung der Alt-Anleihe mit Laufzeit bis 2019 nachrangig. Außerdem war ein Konto der Emittentin verpfändet, auf das 20 Mio. EUR eingezahlt waren, was dem Volumen der Anleihe mit Laufzeit bis 2019 entsprach.

Nach der Rückzahlung der Anleihe 14/19 wurde die neue Anleihe mit Laufzeit bis 2022 erstrangig mit der Marke „VEDES“ besichert. Darüber hinaus ist in den Anleihebedingungen eine freiwillige Transparenzverpflichtung verankert. Bei Verstoß gegen diese Transparenzverpflichtung erhöht sich der Zinskupon der Anleihe in der folgenden Zinsperiode um 0,5% p.a.

Fazit: Durchschnittlich attraktive Bewertung
Die VEDES AG ist gekennzeichnet durch eine solide Eigenkapitalquote und eine weitgehend stabile Umsatzbasis. In Verbindung mit der Rendite von 4,11% p.a. (Kurs von 103,50% am 25.06.2018) wird die 5,0%-VEDES-Anleihe weiterhin als „durchschnittlich attraktiv“ (3 von 5 möglichen Sternen) bewertet.

Schon das jährliche BondGuide Nachschlagewerk ‘Anleihen 2017′ heruntergeladen? Sie können es als kostenloses e-Magazin bzw. pdf bequem speichern & durchblättern. ‚Anleihen 2018‘ erscheint wie gewohnt im Juli – interessiert? Rechtzeitig Partner werden: Hier geht’s zum Flyer.

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !