Die üblichen Verdächtigen – ein Kommentar von Falko Bozicevic

Wolken über Brüssel

Da geht so Einiges ab derzeit am Markt für KMU-Anleihen. Die FAZ stellt wie gewohnt in ihrem turnusmäßigen monatlichen Bashing gleich alles und jeden in Frage und zitiert die üblichen Verdächtigen: Offenbar leider kennen sie nur einen. Und: Ein Manifest.

Ich verlinke an dieser Stelle auch gern auf vermeintliche Experten, so dass sich jeder selbst ein Bild machen kann. Beachten Sie das Fragezeichen im Teaser und das fehlende in der Überschrift. Womöglich besitzt die FAZ-Sparte doch noch einen Lektor, Bereichsleiter oder gar Chefredakteur. Fragezeichen.

Richtig ist: Nicht alles läuft gut derzeit, das lässt sich nicht leugnen. Aber Rundumschlag-Bashing und vermeintliche Experten-Zitate von bis dato auf der Bildfläche völlig irrelevanten Figuren sind nach meinem Dafürhalten unseriös – obschon natürlich bequem. Aktuell bin ich jetzt aufgewärmt: Lassen Sie mich deshalb eine Bitte im Eigeninteresse loswerden an dieser Stelle. Zu Enterprise Holdings hatten wir eine dreistellige Anzahl an Interessenten, die Fragen hatten bzw. unserem Angebot gefolgt sind, ihnen kostenfrei und zeitnah die Studie von Sphene Capital zu mailen. Einige riefen auch an und mochten diskutieren, anderen mailten einfach nur „EH“.

Und ich bin sicher: Jeder hatte die Studie binnen Stunden, Minuten oder gar Sekunden. Ich bin mir nicht sicher, ob Sie einschätzen können, wie viel eine Chefredakteursstunde kostet/wert ist, v.a. wenn der Chefredakteur auch noch die Geschäftsführung bewältigen muss. Leider nämlich hat mein Tag auch nur 26 Stunden. Daher bin ich einigermaßen empört, wenn mich jemand anruft, ich dann aber feststellen muss, dass derjenige nicht einmal unseren wohlbemerkt kostenlosen BondGuide Newsletter bezieht – aber sich beschwert, das Musterdepot würde ja nicht tagesaktuell upgedatet sein.

Tut mir leid, wenn ich Ihnen das sagen muss: Aber solche Zeitdiebe werde ich künftig innerhalb einer Minute abwimmeln. Und zwar um für diejenigen mehr Zeit zu haben, die unseren Aufwand wertschätzen, einschätzen können und die Verhältnismäßigkeit abwägen können zwischen Beschwerde und Frage. Bitte erinnern Sie sich bei einem Griff zum Hörer u/o zur Tastatur daran, dass all dies kostenlos für jedermann ist und auch bleibt.Falko Bozicevic

Wer mir zustimmt, von dem würde ich mich über eine eMail mit dem Betreff „DANKE“ freuen – alle anderen, die diesen Service nicht einzuschätzen vermögen, dürfen mir künftig gestohlen bleiben. 

Ihr
Falko Bozicevic,
BondGuide

Schon das jährliche BondGuide Nachschlagewerk ‘Anleihen 2016′ heruntergeladen oder bestellt? – hier der Link zum e-Magazin / Download

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !