Anleihen heute im Fokus: KTG Agrar, Scholz, PNE Wind, SAF-Holland

Scholz setzt auf Schrott - auch einige Anleihen könnten dem Häcksler zum Opfer fallen...

News gestern Abend von KTG Agrar, enorme Kurszuwächse bei Scholz, neuer Vorstand bei PNE Wind und Übernahme bei SAF-Holland – so die Kurzfassung am Freitagmorgen.

Die bisherigen Wirtschaftsprüfer von KTG Agrar, Möhrle Happ Luther, bekommen kalte Füße: sie widerriefen ihren Bestätigungsvermerk für Jahres- und Konzernabschluss des Agrarkonzerns. Die Hamburger multidisziplinäre Kanzlei begründet ihren Widerruf mit dem Zweifel am ‚Rechtsschein der Werthaltigkeit von Vermögensgegenständen zum Zeitpunkt der Erstellung des Bestätigungsvermerks‘ – erstellt am 12. Mai dieses Jahres.

Hier geht’s weiter zur Online-News zu KTG Agrar.

Komplett in chinesischer Hand: Wie zuvor angekündigt, hat die Chiho-Tiande Group die finanziell abgewertete Scholz Holding GmbH vollständig übernommen. Im Zuge dessen gibt auch die Scholz-Familie sämtliche ihrer Anteile ab, was so im Vorfeld zwar vermutet, aber doch nicht 100% sicher war. Im Kaufvertrag wurde der beabsichtigte Erwerb des gesamten Stammkapitals des Scholz-Konzerns über nominal 50 Mio. EUR zu einem symbolischen Preis von 1 EUR vereinbart. Ziel bleibe weiterhin die finanzielle Restrukturierung der Recyclinggruppe. Darüber hinaus wurde am 31. August die Restrukturierungsvereinbarung abgeschlossen, nach der auch die Anleihegläubiger den „Schrottwert“ von 16 Mio. EUR für die einst 182,5 Mio. EUR schwere Scholz-Anleihe ausbezahlt bekamen. Gestern gehörten die Scholz-Titel mit einem Kurssatz auf über 20% zu den Tagesgewinnern.

Kurt Stürken wird ab 15. September 2016 neuer Vorstand für das operative Geschäft (COO) beim Windpark-Projektierer PNE WIND. Der versierte Windenergieexperte verstärkt den Vorstand um Markus Lesser bei der Projektentwicklung im nationalen und internationalen Bereich. Sein Vertrag läuft über drei Jahre. Kurt Stürken wurde 1963 in Bremen geboren und verfügt über mehr als zwanzig Jahre operative Erfahrung in der Windenergie.

SAF-Holland S.A. übernimmt die Mehrheit an KLL Equipamentos para Transporte Ltda (KLL): Nach dem geplatzten Haldex-Merger kommt der Truck- und Trailerspezialist doch noch zum Zug. Zielobjekt der Übernahme ist der brasilianische Hersteller von Federungssystemen für Lkw, Busse und Trailer, KLL, an dem sich SAF nun 57,5% der Anteile gesichert hat – die Verträge mit der Eigentümerfamilie seien bereits unterzeichnet. Die übrigen 42,5% verbleiben zunächst bei der Gründerfamilie. Allerdings sei SAF eine Kaufoption für den späteren Komplettbezug eingeräumt worden. Erst vor Kurzem zog SAF sein Übernahmeangebot für den schwedischen Anbieter von Bremssystemen für Nutzfahrzeuge, Haldex, zurück und vermied damit einen Bieterkampf mit u.a. ZF TRW. Die SAF-Anleihe über 75 Mio. EUR gehört bei einem Kurs von 109% und damit einer Restrendite von 1,4% zu den erfolgreichsten am Markt für KMU-Anleihen.


Kurse- und Chartverlauf der genannten KMU-Anleihen finden Sie hier. Zum BondGuide Musterdepot geht’s hier.

Schon das jährliche BondGuide Nachschlagewerk ‘Anleihen 2016′ heruntergeladen oder bestellt? – hier der Link zum e-Magazin / Download

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !