Anleihen heute im Fokus: IMMOFINANZ, ADO Properties, creditshelf

Quelle: Immofinanz AG
Foto @ IMMOFINANZ AG

Der Wiener Immobilienkonzern IMMOFINANZ beabsichtigt schon in Kürze die Emission einer neuen Benchmark-Unternehmensanleihe – ein günstiges Kapitalmarktumfeld und ausreichend Investorennachfrage vorausgesetzt. Zumindest um Letzteres sollen sich bereits mehrere beauftragte Banken kümmern. Heute außerdem in den News: ADO Properties baut Portfoliowert deutlich aus und creditshelf erreicht Meilenstein bei der Kreditvergabe.

IMMOFINANZ AG beabsichtigt Begebung nicht nachrangiger Anleihen im Benchmark-Volumen: Vorbehaltlich günstiger Marktbedingungen plant der gewerbliche Immobilienkonzern die Emission festverzinslicher, nicht nachrangiger Anleihen. Inzwischen seien mehrere Banken beauftragt worden, Meetings mit Anleiheinvestoren in ganz Europa zu vereinbaren. Die Österreicher streben dabei ein Emissionsvolumen in Benchmark-Höhe an. Der Nettoerlös aus der Begebung der Anleihen wird für die Refinanzierung von bestehenden Verbindlichkeiten und allgemeine Unternehmenszwecke verwendet. IMMOFINANZ erwartet ein Investment-Grade-Rating für die Anleihen und auf Konzernebene unter der Annahme einer erfolgreichen Refinanzierung von ausstehenden besicherten Verbindlichkeiten nach der Emission der neuen Anleihen.

ADO Properties S.A. baut Portfoliowert deutlich aus: Nach einer vorläufigen Indikation von CBRE, dem unabhängigen Immobilienbewerter von ADO, wird sich der Wert des Immobilienvermögens der Gesellschaft zum Jahresende 2018 voraussichtlich auf rund 4,1 Mrd. EUR belaufen. Dies entspricht einem Zuwachs von 270 Mio. EUR im Vergleich zur letzten externen Bewertung, die im zweiten Quartal 2018 erfolgte und berücksichtigt Portfoliozugänge in Höhe von 60 Mio. EUR. Noch im alten Jahr hat das im Prime Standard aktiengelistete und ausschließlich auf Berlin fokussierte Wohnungsunternehmen mit der Aufnahme eines Darlehens über 90 Mio. EUR eine Serie von Refinanzierungen erfolgreich abgeschlossen und damit alle kurzfristigen Kreditverbindlichkeiten refinanziert. Davor wurde neben einem Schuldscheindarlehen eine 1,25%-Wandelanleihe 2018/23 im Volumen von 165 Mio. EUR erfolgreich bei institutionellen Investoren untergebracht.

creditshelfDie creditshelf AG erreicht Meilenstein bei der Kreditvergabe: Danach hat der Pionier der digitalen Mittelstandsfinanzierung in Deutschland im Jahr 2018 Kreditanfragen in Höhe von 1 Mrd. EUR bearbeitet (2017: 450 Mio. EUR). Seit Aufnahme der Geschäftstätigkeit hat das Unternehmen Darlehen von mehr als 100 Mio. EUR für deutsche KMU arrangiert, um diese beim Ausbau ihrer Geschäfte zu unterstützen und damit letztlich Arbeitsplätze in Deutschland zu fördern. Mit Blick auf 2019 ist creditshelf optimistisch, die Wachstumsdynamik weiter fortzusetzen. Grundlage hierfür ist die in den letzten Jahren aufgebaute Basis professioneller und institutioneller Kreditinvestoren, welche die über die Plattform präsentierten Darlehen finanzieren. Bei den Investoren handelt es sich um spezialisierte Fonds, Asset Manager, Stiftungen, Banken und liquiditätsstarke Unternehmen.

Kurse- und Chartverlauf der genannten KMU-Anleihen finden Sie hier. Zum BondGuide Musterdepot geht’s hier.

Das jährliche BondGuide Nachschlagewerk ‘Anleihen 2018′ kann als kostenloses e-Magazin bzw. pdf bequem heruntergeladen, gespeichert & durchgeblättert werden.

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !