Top oder Flop? An Fußball-Anleihen scheiden sich die Geister

panthermedia_340120
panthermedia_340120

Große Vereine wie der FC Schalke 04, der FC Köln, der Hamburger SV und der FC St. Pauli haben es vorgemacht: Begonnen hat alles 2004. Von Robert Steininger

Erst trat der BVB auf dem Kapitalmarkt auf, ihm folgte nur wenige Wochen später Hertha BSC auf dem Fuße. 6 Millionen Euro spielte die Hertha-Anleihe mit einer Laufzeit bis 2010 und einer Rendite von 5,2% ein. Unumstritten ist die Fußball-Anleihe aber mitnichten.

Bedarf es des Kapitals, sind Fan-Anleihen durchaus eine Option. Im Unterschied zu Unternehmensanleihen richten sich Fan-Anleihen an Privatanleger und zeichnen sich durch vergleichsweise einfache Anleihebedingungen aus. So fehlen typische Klauseln wie die Negativerklärung oder die Drittverzugsklausel. Üblicherweise wird ein Teil der Anleihen als Einzelurkunde begeben, der Rest als Globalurkunde verbrieft. Nachdem die Einzelurkunde regelmäßig eine Wand im trauten Heim ziert und sich der Nennbetrag der Anleihe mit dem Gründungsjahr des Vereins deckt, steht der emotionale Bezug für den Fußballfan außer Frage.

Es geht auch ohne – die Königlichen
Um Anleihen dürfte sich am 26. Mai 2018 kein Fußballfan einen Kopf gemacht haben. Vielmehr stand der Tag ganz im Zeichen des Champions-League-Finales, das an Spannung kaum zu überbieten war. Zumindest ließen die Live-Sportwetten ungeachtet aller Informationen im Vorfeld ob des vorzeitigen Spielendes von Mo Salah und der unverzeihlichen Patzer von Loris Karius keine Langeweile aufkommen. Angesichts des dritten Pokalsiegs in Folge überrascht es wenig, dass die Königlichen zu den gesündesten Vereinen der Welt zählen. Bei einem Umsatzplus von 8,8% in der Saison 2016/17 und Einnahmen in Höhe von 674,6 Millionen Euro erübrigt sich die Frage der Anleihen von selbst: Real Madrid fährt ohne sie bestens.

Hertha BSC als digitaler Vorreiter in der Fußball-Bundesliga
Not macht bekanntlich erfinderisch. Nachdem sich die Banken von jeher gegen das erhebliche Kreditrisiko von Fußballvereinen durch hohe Zinsen absichern, ist es nur logisch, nach Finanzierungsalternativen Ausschau zu halten. Die 5 bis 7% Zinsen der Fan-Anleihen sind ungleich leichter zu stemmen als die deutlich höheren Kreditzinsen. Es versteht sich von daher von selbst, dass die Fan-Anleihen vermehrt auch zur Umschuldung alter Kredite verwendet werden.

Fortsetzung nächste Seite