Klassische Anlageformen und Wettabgaben – eine Gegenüberstellung

Voll auf Ballhöhe: Constantin überrascht den Anleihemarkt mit einer Bond-Grätsche über bis zu 65 Mio. EUR; Quelle: Sport1.de

Eine attraktive Rendite über eine durchdachte Geldanlage zu erzielen, setzt Fachwissen und das nötige Glück voraus. In dieser Hinsicht unterscheiden sich Fonds und Zertifikate nicht von einer Herangehensweise, wie Sie in Sportwetten angewendet werden. Allerdings steckt der Teufel im Detail! Von Robert Steininger

Anders als beim klassischen Glücksspiel ist es bei einer Wettabgabe möglich, durch fundierte Recherche Risiken zu minimieren. Auch die Renditeaussichten sind kurzfristig deutlich reizvoller als bei modernen Finanzprodukten. Ein sachlicher Vergleich zwischen beiden Anlageformen ist deshalb für sportbegeisterte Finanzanleger reizvoll.

Wettgewinne – attraktive Rendite sogar mit Steuervorteil

Sportwetten funktionieren direkter und sind bewusst auf einen schnellen Gewinn oder den Verlust des Einsatzes angelegt. Wie hoch das Anlagerisiko bei einem Sportereignis ist, lässt sich anhand der Quote deutlich erkennen. Für Anleger der Finanzwelt ist es ungewohnt, einen Einsatz innerhalb weniger Minuten zu verdoppeln, selbst Renditen im ein- oder zweistelligen Prozentbereich stehen schnell in Aussicht.

Steuerlich ist die Wettabgabe in Deutschland mittlerweile eindeutig geregelt: Verluste bei Wetten sind nicht abzugsfähig, für die Gewinne wird bereits im Rahmen der Wettabgabe eine Wettsteuer von 5% einbehalten. Diese ist vom Sportwetter allerdings wie erwähnt nur im Gewinnfall zu entrichten. Auch eine dauerhafte Bindung des Geldes ist nicht gegeben: Unmittelbar nach einem Gewinn lässt sich dieser Anteil oder das gesamte Kapital bereits wieder für neue Wettereignisse nutzen.

FC Schalke 04 veröffentlicht Halbjahreszahlen 2016

Jubel auf Schalke: auch am Bildschirm lässt sich mitfiebern

Vollständiger Verlust des Einsatzes nicht mehr gegeben

Der traditionelle Nachteil einer Wettabgabe war der drohende, komplette Verlust des Einsatzes bei Nichteintreten des gewetteten Ereignisses. Dies hat sich auf allen großen Wettplattformen verändert, die Spielern ein Cashback anbieten. Große Anbieter von Fußball Wetten ermöglichen den Rückkauf der Wetten zu attraktiven Konditionen, falls sich ein Spielverlauf nicht wie prognostiziert entwickelt. Hier können kluge Finanzfreunde abwägen, wie wahrscheinlich sie den Eintritt des getippten Ereignisses noch halten oder ob der Verlust durch einen Rückkauf überschaubar bleibt. Die Überlegungen sind mit dem klugen Kalkül der Finanzwelt zu vergleichen und helfen mit der Zeit, ein echtes Expertenwissen zu entwickeln.

Sportereignisse live verfolgen und Wetten anpassen

Ebenfalls attraktiv ist die Option, aktiv am Wettgeschehen teilzunehmen und den Geldeinsatz im Laufe der Zeit anzupassen. Während Broker die aktuelle Entwicklungen der Frankfurter Börse und anderer Börsen im Auge behalten und hieran kurzfristig ihre Geldanlage anpassen, ist selbiges bei der Abgabe von Live-Wetten möglich. Am Spielverlauf orientiert, ändern die Buchmacher ihre Quoten ab. Mit oder gegen den Trend zu gehen und live Geld einzusetzen, kann schon binnen Sekunden einen Gewinnfall mit attraktiver Rendite auslösen. Wer jetzt schon tiefe Einblicke in die Finanzwelt hat, wird schnell weitere Parallelen zur Sportwettabgabe entdecken.