Anleihen heute im Fokus: FCR Immobilien, Deutsche Industrie REIT, PNE

FCR Immo Salzgitter 2018
Foto @ FCR Immobilien AG

FCR Immobilien versilbert erneut eines seiner Portfoliounternehmen: Verkauft wurde die Stadtpassage Salzgitter, ein Objekt mit rund 8.600 qm inmitten der Fußgängerzone von Salzgitter, einer über 100.000 Einwohner großen Stadt im Südosten Niedersachsens. Heute außerdem in den News: Deutsche Industrie REIT stockt Immobilienanleihe um 28,1 Mio. EUR auf und PNE startet Markteintritt in Lateinamerika.

FCR Immobilien AG verkauft Stadtpassage Salzgitter: Hierfür hat der Immobilieninvestor mit Fokus auf Einkaufs- und Fachmarktzentren in Deutschland das in seinem Objektbestand befindliche, rund 8.600 qm große Einkaufszentrum in Salzgitter zu einem zweistelligen Millionenbetrag erfolgreich veräußert. Der Gewinn liegt dabei in einem mittleren einstelligen Millionenbereich. Über den genauen Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die 1985 erbaute Stadtpassage Salzgitter war seit 2014 im Bestand der FCR. Neben der Shopping-Mall, in dem viele namhafte Handelsunternehmen wie z.B. Rossmann und Fielmann als Mieter fungieren, beheimatet das Objekt auch Wohn- und Büroeinheiten auf insgesamt sechs Etagen.

Deutsche Industrie REIT-AG stockt Immobilienanleihe um 28,1 Mio. EUR auf: Hierfür wurde die besicherte Immobilienanleihe (WKN: A2GS3T) von 89,9 auf jetzt 118 Mio. EUR ausgebaut. Die neuen TSV gingen dabei im Rahmen einer Privatplatzierung ausschließlich an einen institutionellen Investor. Die bereits schon vorher aufgestockte Anleihe ist damit jetzt eingeteilt in 1.180 untereinander gleichberechtigte und auf den Inhaber lautende TSV im Nominal von jeweils 100.000 EUR. Die Anleihebedingungen sehen eine Laufzeit bis zum 30. August 2022 und einen festen Zinssatz in Höhe von 4,0% p.a. vor. Der Emissionserlös ist ausschließlich zur Refinanzierung bereits erworbener Immobilien der Gesellschaft vorgesehen.

PNE WIND AG: Unternehmensanleihe mit einem Volumen von EUR 50 Mio. erfolgreich platziertPNE AG startet Markteintritt in Lateinamerika: Danach wird Panama für den international tätigen Windparkprojektierer das Eingangstor für die Entwicklung des Geschäftes der Region werden. Über Tochtergesellschaften seien fünf Projekte von der innoVent Central America, einer Tochter der deutschen innoVent GmbH, übernommen worden. Zum Teil befinden sich die Projekte bereits in einer sehr fortgeschrittenen Phase der Entwicklung. Wesentliche Schritte zur Genehmigung seien bereits erfüllt. So liegen je nach Projekt zum Teil eine schon vollständige Flächensicherung, die erforderlichen Gutachten, Netzanschlussstudien und umfangreiche Ergebnisse aus Windmesskampagnen vor. In Panama sind nach Angaben der internationalen Agentur für Erneuerbare Energien (IRENA) bisher rund 270 MW an Windenergie und rund 130 MW an Photovoltaikprojekten installiert. Diese sollen in Zukunft deutlich ausgebaut werden. Mit dem Markteintritt in Panama ist PNE jetzt in 14 Ländern auf drei Kontinenten in der Entwicklung von Projekten zur Erzeugung von Strom aus sauberen Energien tätig.

Kurse- und Chartverlauf der genannten KMU-Anleihen finden Sie hier. Zum BondGuide Musterdepot geht’s hier.

Das jährliche BondGuide Nachschlagewerk ‘Anleihen 2018′ kann als kostenloses e-Magazin bzw. pdf bequem heruntergeladen, gespeichert & durchgeblättert werden.

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !