„Attraktives Angebot und echte Innovation“ – Martin Moll, Euroboden

MyBucks platziert erfolgreich EUR6 Mio. seines neuen Eurobond an der Wiener Börse

BondGuide im Gespräch mit Martin Moll, Geschäftsführer bei der Euroboden GmbH, über das Projekt Folgeanleihe: Können die Grünwalder das Umtauschvorhaben aus Euroboden 2013/18 erfolgreich umsetzen sowie auch neue Investoren überzeugen?

BondGuide: Herr Moll, bitte kurz in eigenen Worten: Wie beschreiben Sie jemandem, der die Euroboden GmbH noch nicht kennt, ihr Geschäft?
Moll: Euroboden ist beides: Projektentwickler und Bauträger für Wohnimmobilien. Euroboden differenziert sich über die erstklassige Architektur. Dadurch schaffen wir für alle Beteiligte, beispielsweise für die Nutzer, die Investoren oder die jeweilige Stadtgesellschaft und natürlich für Euroboden selbst, wichtige Mehrwerte. Das Unternehmen existiert seit fast 20 Jahren mit einem erfolgreichen Track Record an realisierten Projekten. Unsere Projekte sind wirtschaftlich immer profitabel.

BondGuide: Wie sieht Ihre Projektpipeline aus?
Moll: Aktuell umfasst unsere Projektpipeline rund 400 Mio. EUR und weist hohe stille Reserven von rund 100 Mio. EUR aus. Diese wären auch jederzeit realisierbar, was ein sehr robuster Puffer ist. 85% der insgesamt 400 Mio. EUR schweren Pipeline befinden sich in München, 15% in Berlin – in sehr guten, nachgefragten Lagen. Aus diesem Portfolio kommen bis Ende 2018 Projekte in Höhe von 250 Mio. EUR in den Vertrieb. Alleine für diese Projekte planen wir mit Roherlösen von ca. 100 Mio. EUR. Wir haben somit eine hohe Planbarkeit in unseren Geschäftsprognosen. Unsere neue Anleihe läuft bis 2022. Unsere Planungen gehen davon aus, dass bis dahin die aktuelle Projektpipeline vollständig umgesetzt ist.

EUROBODEN GmbH gibt weitere Details der geplanten neuen Anleihe bekannt

EUROBODEN GmbH gab gerade weitere Details der geplanten neuen Anleihe bekannt

BondGuide: Werden die freiwerdenden Gelder aus Ihren laufenden Projekten re-investiert – in neue, die angeschoben werden?
Moll: Ja, so kann man sich es vorstellen. Erlöse verbleiben im Unternehmen und werden entsprechend reinvestiert. Die Anleihebedingungen sehen unter anderem eine weitgehende Ausschüttungssperre vor.

BondGuide: Guter Hinweis: Wem gehört aktuell eigentlich die Euroboden GmbH?
Moll: Der Gründer und mein Geschäftsführerkollege Stefan Höglmaier hält wie gehabt 100% der Firma. Allerdings: Die Firma ist heute breit aufgestellt – von der Doppelgeschäftsführung über die Akquisition, das Projektmanagement bis hin zu Marketing und Vertrieb. Wir haben eine starke zweite Führungsebene.

Fortsetzung nächste Seite