KFM Deutsche Mittelstand: Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS verkauft Genussschein der SeniVita Sozial gGmbH

SeniVita Sozial gGmbH beauftragt Euler Hermes mit Unternehmensrating
Foto @ SeniVita Sozial gGmbH

Die KFM Deutsche Mittelstand AG gibt Änderungen im Portfolio des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS (WKN A1W5T2) bekannt. Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS hat den Genussschein der SeniVita Sozial gGmbH mit unbegrenzter Laufzeit (WKN: A1XFUZ) verkauft, da die Verzinsung des Genussscheins reduziert werden soll.

Die SeniVita Sozial gGmbH ist einer der größten privaten Betreiber von Einrichtungen zur Alten- und Behindertenhilfe sowie zur Intensivbetreuung von schwerstpflegebedürftigen Kindern und Jugendlichen in Bayern. Wesentliches Alleinstellungsmerkmal der SeniVita ist der Betrieb der Altenpflege-Einrichtungen nach dem eigenentwickelten Betreuungskonzept Altenpflege 5.0.

SENIVITA SOZ.GE.GS 2014/UN. (WKN: A1XFUZ)

SENIVITA SOZ.GE.GS 2014/UN. (WKN: A1XFUZ)

Die operative Geschäftstätigkeit ist im Wesentlichen in zwei eigenständigen Gesellschaften gebündelt: der SeniVita Social Estate AG (Anteil 50%) für die Projektentwicklung und den Bau der Sozialimmobilien sowie der SeniVita Social Care GmbH (Anteil 100%) für den laufenden Betrieb.

Der im Mai 2014 emittierte Genussschein der SeniVita Sozial gGmbH bietet neben einer gewinnabhängigen Grundverzinsung in Höhe von 7% p.a. eine variable gewinnabhängige Vergütung in Höhe von 1% p.a. des Nennbetrags. Für die Auszahlung beider Vergütungen ist der Jahresüberschuss des letzten abgeschlossenen Geschäftsjahres maßgeblich.

 Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS (WKN A1W5T2) verkauft Genussschein der SeniVita Sozial gGmbHDie Grundverzinsung wird gewährt, wenn der entstehende Zinsaufwand nicht zu einem Jahresfehlbetrag führt. Die variable Vergütung wird gewährt, sofern durch den zusätzlichen Zinsaufwand aus der variablen Vergütung weiterhin ein Jahresüberschuss verbleibt. Aufgrund der Abhängigkeit der Verzinsung von der Gewinnentwicklung ist der Genussschein eigenkapitalähnlich und im Vergleich zu Anleihen mit höheren Risiken verbunden.

Die SeniVita Sozial gGmbH hat angekündigt, bei der im Mai 2017 anstehenden Ausschüttung erstmalig von ihrem Recht Gebrauch zu machen, die Vergütung für das Genussscheinkapital zu reduzieren.

Norbert Schmidt (Leiter Unternehmensanalyse der KFM Deutsche Mittelstand AG): „Die Entscheidung des Managements für die Reduzierung der Genussschein-Vergütung ist aus Sicht des Unternehmens in Anbetracht der jetzt veröffentlichten aktuellen Entwicklung im Pflegebetrieb nachvollziehbar. Da der zweite Bereich Projektentwicklung und Bau, der in der SeniVita Social Estate AG gebündelt ist, unabhängig von der Genussschein-Emittentin SeniVita Sozial gGmbH finanziert ist und die Wachstumsperspektiven für den Pflege-Immobilienmarkt weiterhin intakt sind, sind die beiden Geschäftsmodelle weitestgehend unabhängig voneinander zu betrachten. Entsprechend hat die aktuelle Entwicklung auf Ebene der SeniVita Sozial gGmbH keinen wesentlichen Einfluss auf die weiterhin insgesamt positive Einschätzung zur besicherten SeniVita Social Estate-Wandelanleihe.“

Gerhard MayerGerhard Mayer (Vorstand der KFM Deutsche Mittelstand AG): „Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS hat die Genussscheine der SeniVita Sozial gGmbH mit unbegrenzter Laufzeit (A1XFUZ) im Rahmen der Emission im Mai 2014 in das Portfolio aufgenommen. Während der Haltedauer konnten im Mai 2015 und Mai 2016 die Auszahlung der gewinnabhängigen Grundverzinsung sowie der variablen Vergütung von jeweils insgesamt 8% verbucht werden. Bereits in den KFM-Barometern im Januar 2016 und Oktober 2016 wurde auf den eigenkapitalähnlichen Charakter der Genussscheine und das hierdurch erhöhte Risiko der Wertpapiere hingewiesen. Ein erster Teilverkauf der Position erfolgte im Juli 2016. Mit dem nun erfolgten vollständigen Verkauf der Position konnte das Risiko aus der in Aussicht gestellten Zinsreduzierung für die Anleger vermieden werden.“

Über die KFM Deutsche Mittelstand AG
Die KFM Deutsche Mittelstand AG ist Experte für Mittelstandsanleihen und Initiator des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS (WKN A1W5T2). Manager dieses Fonds ist die Heemann Vermögensverwaltung GmbH; Verwaltungsgesellschaft ist die FINEXIS S.A. und Verwahrstelle die Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG, Niederlassung Luxemburg. Der Fonds bietet für private und institutionelle Investoren eine attraktive Rendite in Verbindung mit einer breiten Streuung im Mittelstandsanleihen-Markt. Die Investmentstrategie des Fonds basiert dabei auf den Ergebnissen des von der KFM Deutsche Mittelstand AG entwickelten Analyseverfahrens KFM-Scoring.

 Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS (WKN A1W5T2) verkauft Genussschein der SeniVita Sozial gGmbHDer Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS schüttet seine Erträge jährlich an seine Anleger aus. Für das Jahr 2014 schüttete der Fonds seinen Anlegern 2,10 EUR je Fondsanteil aus; für das Jahr 2015 erfolgte eine Ausschüttung von 2,29 EUR und für das Jahr 2016 von 2,17 EUR je Fondsanteil. Das bedeutet eine Ausschüttungsrendite von über 4% p.a. Auch im laufenden Jahr profitieren die Anleger von der Wertentwicklung des Fonds und einer damit verbundenen geplanten Ausschüttung in Höhe der Vorjahre. Die KFM Deutsche Mittelstand AG wurde beim Großen Preis des Mittelstandes 2016 als Preisträger für das KFM-Auswahlverfahren und die überdurchschnittliche Entwicklung des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS ausgezeichnet.

Das jährliche BondGuide Nachschlagewerk ‘Anleihen 2017′ erscheint wie gewohnt im ersten Halbjahr (06. Mai). Bis dahin können Sie weiterhin die Vorjahres-Ausgabe ‘Anleihen 2016′ herunterladen oder bestellen – hier der Link zum e-Magazin / Download!

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !