KFM Mittelstandsanleihen Barometer – die 7,25%-Hylea-Anleihe (Update)

Hylea-Paranuss-Produktfoto-08-web-
Foto @ HYLEA 1884 S.R.L.

Mit dem Absatz ihrer Produkte über die Hylea Foods AG besitzt die Hylea Group die vollständige Rückverfolgbarkeit und Kontrolle über die gesamte Wertschöpfungskette und verbessert damit die Gewinnmarge für die Unternehmensgruppe.

Betriebswirtschaftliche Entwicklung und Ausblick für die kommenden Jahre
Dem Familienunternehmen ist es seit 2011 erfolgreich gelungen, die Wertschöpfungskette vollständig zu schließen und die Profitabilität zu steigern. Die Einhaltung international anerkannter Standards garantiert, dass Hylea nach höchsten ökologischen und sozialen Prinzipien produziert. Die Emittentin plant ihre Umsatzerlöse von derzeit 14,44 Mio. EUR bis 2020 auf rund 27 Mio. EUR auszuweiten.

Die Bonitätskennziffern zum Zinsdeckungsgrad (EBITDA/interest coverage 4,9), der Verschuldung des Unternehmens (Total Net Debt/EBITDA 3,5) und die bilanzielle Eigenkapitalquote von derzeit 31,8% liegen auch nach Anleiheemission über den Anforderungskatalog der Empfehlung der Börse Frankfurt.

Bis 2020 soll die bilanzielle Eigenkapitalquote auf 39,9% gesteigert werden. Die Planbilanzen und die Planungsrechnungen für die kommenden Jahre wurden mit Hilfe einer der führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaften aufgestellt.

HYLEA GROUP 2017/22 (WKN: A19S80)

HYLEA GROUP 2017/22 (WKN: A19S80)

Die Anleihemittel werden für den Ankauf, die Produktion und den Verkauf der Bioprodukte verwendet und folgen damit der aufgebauten geschlossenen Wertschöpfungskette.

7,25%-Hylea-Anleihe mit Laufzeit bis 2022
Die im Dezember 2017 emittierte Mittelstandsanleihe der Hylea Group S.A. ist mit einem Zinskupon von 7,25% p.a. (Zinstermin halbjährlich am 01. Juni und 01. Dezember) ausgestattet und hat eine fünfjährige Laufzeit bis zum 01.12.2022. Die Anleihe hat ein Gesamtvolumen von bis zu 20 Mio. EUR und die Mindeststückelung liegt bei 100.000 EUR.

Die Anleihe wird am Börsenplatz Frankfurt zu Kursen bei 100% gehandelt. In den Anleihebedingungen sind keine vorzeitigen Kündigungsmöglichkeiten nach Wahl der Emittentin vorgesehen. Die Emittentin verpflichtet sich zur Einhaltung einer Eigenkapitalquote von 31,8% und einem halbjährlichen Reporting.

Hylea Fazit: Attraktive Bewertung nach IMUG-Rating mit dem Ergebnis „sehr gut“
Das Geschäftsmodell wird bereits in der vierten Generation erfolgreich umgesetzt und Ende März von der weltweit führenden Nachhaltigkeitsratingagentur mit „sehr gut“ beurteilt. Die vollständige Übernahme der Wertschöpfungskette ist mit einer Margenausweitung und der Verbesserung der Profitabilität verbunden. Die Zinszahlungen werden durch den operativen Cashflow gedeckt. Die Kennziffern zu Verschuldung, Zinsdeckung und Eigenkapital werden plangemäß die empfohlenen Anforderungen der Börse Frankfurt übererfüllen.

Aufgrund des attraktiven Zinskupons in Höhe von 7,25% p.a., der Verpflichtung zur Einhaltung der Eigenkapitalquote von 31,8% und der erwarteten Verbesserung auf 39,9% in Verbindung mit dem sehr guten IMUG Rating und der Rendite auf Endfälligkeit in Höhe von 7,38% p.a. (Kurs von 100% am 25.04.2018) wird die 7,25%-Hylea-Anleihe als „attraktiv“ (4 von 5 möglichen Sternen) bewertet.

Fotos @ HYLEA 1884 S.R.L.

Schon das jährliche BondGuide Nachschlagewerk ‘Anleihen 2017′ heruntergeladen? Sie können es als kostenloses e-Magazin bzw. pdf bequem speichern & durchblättern. ‚Anleihen 2018‘ erscheint wie gewohnt im Mai – interessiert? Rechtzeitig Partner werden: Hier geht’s zum Flyer.

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !