Ex-Lichtmiete-Chef arbeitet an… neuer Lichtmiete

Light Now stehe zur sofortigen Übernahme der Novalumen-Assets bereit. Dahinter steht der Ex-Chef der Deutschen Lichtmiete, Alexander Hahn.

Die OAB-Beteiligung Light Now AG macht öffentliches Angebot zur Übernahme der Assets der Novalumen GmbH; Ex Lichtmiete-Chef, heutiger Vorstand der OAB AG und der Light Now, Alexander Hahn, biete bei Zustandekommen seine persönliche Bürgschaft an. Light Now ist eine 40-prozentige Beteiligung der OAB Osnabrücker Anlagen- und Beteiligungs-Aktiengesellschaft.

Ein Kaufpreis von mindestens 10 Mio. EUR solle dabei der Insolvenzmasse der insolventen Deutsche Lichtmiete Gruppe zufließen. Zusätzlich soll auch das moderne Produktions- und Lagergebäude für 5 Mio. EUR übernommen werden. Das Übernahmeangebot folgt auf die Ankündigung der Novalumen vom 28. Mai, die Gesellschaft liquidieren zu wollen. Die als Auffanglösung für die Deutsche Lichtmiete Gruppe gedachte Novalumen GmbH stand von Anfang an unter Kritik.

Miete der Beleuchtung: Lichtmiete

So stehe die Light Now AG, die nunmehr etwa 90% der Forderungen der Direktanleger vertritt, bereit, die Geschäfte der ehemaligen Deutschen Lichtmiete mit sofortiger Wirkung zu übernehmen. So würde das einst so hochgelobte und für alle Beteiligten erfolgreiche Geschäftsmodell der Deutschen Lichtmiete fortgeführt und wieder aufgebaut.

Ob sich durch dieses Angebot ein Ausverkauf des Lichtmiete-Geschäfts noch verhindern lasse, sei allerdings ungewiss. Gespräche mit der Insolvenzverwaltung konnten dazu bisher nicht geführt werden.

Einzelheiten zum Übernahmeangebot der Light Now AG erfahren interessierte Anleger unter diesem Link.

——————————–

! NEU ! Die erste BondGuide Jahresausgabe 2024 ist erschienen (23. Apr.): ‚Green & Sustainable Finance 2024‘ kann wie gewohnt kostenlos als e-Magazin oder pdf heruntergeladen werden.

Ausgabe 3/2023 Biotechnologie 2023 der Plattform Life Sciences ist erschienen. Die Ausgabe kann bequem als e-Magazin oder pdf durchgeblättert oder heruntergeladen werden.

Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !