Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS beteiligt sich an Aufstockung der 8,5%-R-LOGITECH-Anleihe

R-LOGITECH S.A.R.L - eine Schwestergesellschaft der Metalcorp Group B.V. - emittiert eine fünfjährige 8,5 %-Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 25 Mio. Euro zur Finanzierung der Expansion der Geschäftsaktivitäten
Foto @ R-LOGITECH S.A.M.

Die KFM Deutsche Mittelstand AG gibt bekannt, dass sich der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS (WKN: A1W5T2) im Rahmen der Portfolio-Optimierung an der Aufstockung der bestehenden 8,5%-R-Logitech-Anleihe 2018/23 (WKN A19WVN) um bis zu 100 Mio. EUR auf ein Gesamtvolumen von bis zu 125 Mio. EUR mit einer Zeichnung beteiligt hat.

Die KFM Deutsche Mittelstand AG hatte die Anleihe in ihrem KFM-Barometer-Update vom 31.01.2019 auf „äußerst attraktiv“ (5 von 5 möglichen Sternen) hochgestuft. Mit der Mitte Februar gemeldeten Übernahme der Euroports Holdings S.à.r.l. hat die R-LOGITECH die Einschätzung der KFM Deutsche Mittelstand AG bestätigt.

Die R-LOGITECH ist einer der führenden Player in der afrikanischen Logistik, einem relativ konkurrenzarmen Umfeld, da nur wenige Akteure über eine Afrika-Strategie verfügen. R-LOGITECH ist unterteilt in die Sparten Logistik (Verwaltung von Häfen und Terminals sowie die Erbringung von Logistikdienstleistungen) und Technologie (Beschaffungslösungen und Wartung).

R-LOGITECH 2018/23 (WKN: A19WVN)

R-LOGITECH 2018/23 (WKN: A19WVN)

Die Ende März 2018 emittierte nicht nachrangige und unbesicherte Mittelstandsanleihe der R-LOGITECH S.A.M. ist mit einem Zinskupon von 8,5% p.a. (Zinstermin jährlich am 29.03.) ausgestattet und hat eine fünfjährige Laufzeit vom 29.03.2018 bis zum 29.03.2023. Im Rahmen der Emission wurde das maximale Emissionsvolumen von 25 Mio. EUR mit einer Stückelung von 1.000 EUR platziert.

Vom 25.02. bis 06.03.2019 platziert die Emittentin eine Aufstockung der Anleihe bis zu 100 Mio. EUR zum Emissionskurs von 100%. In den ersten vier Wochen nach der Aufstockungs-Emission werden die neuen Anleihen unter der WKN A2RW77 gehandelt.

In den Anleihebedingungen sind vorzeitige Kündigungsmöglichkeiten nach Wahl der Emittentin ab 29.03.2021 zu 104% und ab 29.03.2022 zu 102% des Nennwerts vorgesehen. Die Emittentin verpflichtet sich und ihre Tochtergesellschaften zur Einhaltung einer Mindest-Eigenkapitalquote und einer Ausschüttungsbeschränkung.

Das jährliche BondGuide Nachschlagewerk ‘Anleihen 2018′ kann als kostenloses e-Magazin bzw. pdf bequem heruntergeladen, gespeichert & durchgeblättert werden.

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !