ACCENTRO zieht operativ die Zügel an

Foto @ ACCENTRO Real Estate AG

Die ACCENTRO Real Estate AG „baut massiv aus“: Mit satten Umsatz- und Ergebnissteigerungen blickt der Wohnungsprivatisierer auf äußerst erfolgreiche neun Monate 2021 zurück.

So stieg der Konzernumsatz um 92% auf 125,4 Mio. EUR (VJ: 65,3 Mio. EUR). Noch deutlich dynamischer entwickelte sich das Konzern-EBIT, das sich im Berichtszeitraum auf 31,0 Mio. EUR vervielfachte (VJ: 5,6 Mio. EUR).

Entsprechend verbesserte sich das Konzernergebnis auf 9,6 Mio. EUR (VJ: -11,8 Mio. EUR) und das Ergebnis pro Aktie auf 0,30 EUR (VJ: -0,36 EUR).

Ergebnisbeiträge aus der Fair-Value-Anpassung der als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien – also der Immobilien, die ACCENTRO längerfristig im Bestand hält, entwickelt und vermietet – haben sich mit 16,3 Mio. EUR (VJ: 2,0 Mio. EUR) positiv auf das EBIT ausgewirkt.

Die Bilanzsumme erhöhte sich auf 958 Mio. EUR (31.12.2020: 862 Mio. EUR), was im Wesentlichen auf den weiteren Ausbau des eigenen Mietbestands zurückzuführen ist. Daher sind die Mieterlöse deutlich um 86,6% auf 15,3 Mio. EUR (VJ: 8,2 Mio. EUR) gestiegen. Der Nettovermögenswert (NAV) pro Aktie erhöhte sich folglich auf rund 13 EUR.

Das Unternehmen veräußerte 614 Einheiten an Mieter, Selbstnutzer und private Kapitalanleger – ein Anstieg um 132,6% (VJ: 264 Einheiten). Das beurkundete Verkaufsvolumen belief sich auf 188,6 Mio. EUR und übertraf den Vorjahreswert ebenfalls signifikant um 155,2% (VJ: 73,9 Mio. EUR). Der Umsatz verdoppelte sich in den ersten neun Monaten mit 94,6% auf 108,4 Mio. EUR (VJ: 55,7 Mio. EUR) annähernd. Das beurkundete Verkaufsvolumen, für das zum Stichtag 30.09.2021 noch kein Nutzen-Lasten-Wechsel erfolgt war, belief sich indes auf 96,4 Mio. EUR.

Nach der erfolgreichen Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten bestätigt ACCENTRO die Prognose für dieses Geschäftsjahr. Danach soll der Umsatz um bis zu rund 60% auf 170 bis 200 Mio. EUR (VJ: 125,2 Mio. EUR) und das EBIT um bis zu rund 44% auf 45 bis 50 Mio. EUR (VJ: 34,8 Mio. EUR) steigen.

Alle Geschäftsbereiche tragen zur positiven Ergebnisentwicklung bei. In Q4 werden neben weiteren Aufwertungseffekten beim eigenen Mietbestand die Erträge sowohl aus der Einzelprivatisierung als auch dem Globalvertrieb einen wesentlichen Effekt haben.

Unsere neueste BondGuide Jahresausgabe ,Anleihen 2021‘ ist erschienen und kann ebenso wie unser BondGuide Nachschlagewerk ,Green & Sustainable Finance 2021‘ als kostenloses E-Magazin bequem heruntergeladen, gespeichert & durchgeblättert werden.

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !