Achten Sie auf diese Punkte bei Casino-Anleihen

play-3116751_960_720

Im Casino klingeln die Kassen, zumindest dann, wenn es sich um ein gut gehendes Geschäft handelt. Investoren sind bei vielen Spielbanken, ob stationär oder digital, herzlich willkommen, bringen sie doch einiges Kapital zur Weiterentwicklung mit. Anleger sollten mit Vorsicht agieren und einige wichtige Punkte beachten, bevor sie ihr Geld einsetzen. Von Robert Steininger

Die Due Diligence muss sorgfältig durchgeführt werden
Casinos als Kapitalanlage: Das ist (noch) ein wenig beachtetes Themengebiet, und doch können Spielbanken für Investoren zur Goldgrube werden. Es gilt jedoch, ausschließlich auf Unternehmen zu setzen, die an einer ernsthaften Börse gehandelt werden und natürlich eine entsprechende Lizenz besitzen, um ihrer Tätigkeit legal nachzugehen. Das schwedische Unternehmen NetEnt ist beispielsweise offiziell an der Stockholmer Börse notiert, es bedient ein breites Spektrum von Live-Casino-Angeboten und Lotterien. Damit gehört es zu denjenigen Anbietern, die für eine Investition infrage kommen könnten, falls auch die weiteren Parameter stimmen.

Das Management sollte in jedem Fall seriös sein und das Geschäft straff organisieren. Natürlich besteht in den seltensten Fällen ein direkter Kontakt zwischen Anleger und Geschäftsleitung, doch gibt es genügend leicht erkennbare Hinweise, wenn es darum geht, die Firmenführung einzuschätzen. Eine stabile Stammkundschaft in geschäftstragendem Umfang weist zum Beispiel darauf hin, dass ein professioneller Service existiecards-1030852_960_720rt, der die Nutzer dauerhaft zufriedenstellt. Auch zufriedene und motivierte Mitarbeiter gelten allgemein als positives Signal, vor allem dann, wenn diese gut ausgebildet und erfahren sind. Um dies zu überprüfen, beispielsweise anhand des bereits genannten Anbieters NetEnt, gibt es entsprechende Plattformen.

Auch setzen viele erfolgreiche Spielbanken auf Einsteiger-Boni und Gratisspiele für Neulinge, um noch mehr Kunden in den Bann zu ziehen. Interessante Alleinstellungsmerkmale und eigene Marken heben ein Casino aus der Masse hervor, daneben sollte aber auch eine größtmögliche Flexibilität existieren, die immer wieder zu Neuentwicklungen und Veränderungen führt.

Im digitalen Zeitalter ist Stillstand für Unternehmer geradezu tödlich, darum verfügen fortschrittliche Online-Casinos längst über echte Croupiers für Live-Spiele, engagieren sich auf dem Virtual-Reality-Sektor und passen ihr Interface regelmäßig den neuesten Gegebenheiten an. In Ergänzung dazu stehen einer lokalen Spielbank innovative virtuelle Angebote gut zu Gesicht, zum Beispiel eine Vernetzung der Jackpot-Automaten, um einen möglichst hohen Ausschüttungsbetrag zu erreichen. Wer sich den allgemeinen Zukunftstrends verweigert, wird ziemlich schnell abgehängt und verliert an Bedeutung.

Markenbekanntheit als Erfolgskonzept
Als Positiv-Beispiel für eine regelmäßige Weiterentwicklung dient an dieser Stelle der ehemalige reine Poker-Gigant PokerStars. Während der Poker-Geschäftszweig beständig wuchs, begann der Konzern, sein Angebot zu diversifizieren; die Marke PokerStars Casino entstand als Plattform für klassische Casinospiele, während BetStars heute für Sportwetten aller Art zuständig ist. Die bisherigen Nutzer profitierten weiterhin von ihrem vertrauten Pokervergnügen, erhielten aber auch die Chance, weiter über den Tellerrand hinauszuschauen, während die Verschmelzung zueinander passender Produkte zu einem starken Wachstum der Firma beitrug und zahlreiche Synergien gebildet werden konnten. Auf diese Weise lässt sich die Bewahrung eines langjährig gewachsenen Kundenstamms mit der Gewinnung neuer Konsumenten trefflich verbinden, ohne dabei ein allzu großes Risiko einzugehen.

gambling-2001129_960_720 (1)

Wie in jeder anderen Branche auch bieten langjährig etablierte Unternehmen mit gesunden Wachstumsraten eine solide Basis für finanzielle Investitionen. Frei nach dem Motto: Was sich über Jahrzehnte bewährt hat, wird aller Wahrscheinlichkeit nach auch in Zukunft Bestand haben. Ganz im Gegenteil zu boomenden Start-ups, denen am Ende ihres rasanten Höhenflugs jederzeit eine ebenso schwungvolle Bruchlandung widerfahren kann.

Um ganz auf Nummer Sicher zu gehen, gilt die Empfehlung, einen Blick auf die Geschäftsbilanzen zu werfen, insofern diese einsehbar sind. Dies gilt für die Investition in etablierte Unternehmen ebenso wie in junge Firmen, die bereits einen gewissen Weg zurückgelegt haben. So erhalten Sie eine konkrete Grundlage für Ihre Risiko- und Gewinneinschätzung – genügend Sachverständnis vorausgesetzt.

Identifikation mit den Produkten vereinfacht die Entscheidung
Sicher ist es auch nie verkehrt, die Produkte eines geschäftlich interessanten Unternehmens selbst auszuprobieren und vielleicht dabei mit den Kunden ins Gespräch zu kommen. So bildet sich ein gewisser Draht zum Investment-Objekt, vielleicht werden auch Schwachstellen sichtbar, ebenso wie zumindest einige Stärken deutlich hervortreten. Mit ihren gewonnenen Erfahrungen können Sie ganz real abwägen, ob die entsprechende Dienstleistung oder die angebotenen Waren auch in Zukunft noch interessant sein werden.

cube-635353_960_720

In Bezug auf das Casino als Kapitalanlage bedeutet dies natürlich, selbst das eine oder andere Spiel zu wagen, mit anderen Nutzern zu chatten, Boni auszuprobieren und sich allgemein mit dem Ablauf auf der entsprechenden Plattform vertraut zu machen. Ein oberflächlicher Eindruck entsteht bereits im reinen Spielgeldspiel.

Fazit
Auf dem Kapitalmarkt gibt es keine absoluten Sicherheiten, doch wer die erwähnten Punkte beachtet, erhält immerhin eine gute Orientierungsbasis als Grundgerüst. Die schlussendliche Entscheidung trifft der Anleger selbst: Vielleicht ist er seinerseits ein Spieler und mag dieses prickelnde Gefühl, das aufkommt, wenn er ganz bewusst ein Risiko eingeht – oder er bevorzugt den festen Boden unter den Füßen. So oder so können Casino-Anlagen lohnenswerte Geldanlagen darstellen.

Fotos: @Pixabay