Metatrader für Anleihen – ein kurze Anleitung

Metatrader_03

Wer Anleihen auch kurzfristig handeln möchte – beispielsweise über einen CFD – der kommt um die Verwendung eines professionellen Tools nicht herum. Der Standard in diesem Segment ist der Metatrader 4 – eine Übersicht.

Die Plattform ist dabei sowohl für Mobilgeräte als auch für Desktop-Computer verfügbar und bietet vielfältige Möglichkeiten zur technischen Analyse, Indikatoren, Signalen und sogar algorithmisches Handeln.

In diesem Artikel möchten wir zeigen, wie man den Metatrader zum Handeln von Anleihen oder andern Finanzprodukten konfiguriert.

Die ersten Schritte
Nach dem Download sollte zunächst ein Trading Server ausgewählt werden: welcher, ist dabei egal. Es empfiehlt sich aber zunächst auf einem Demo-Server zu starten, um sich mit den Funktionen vertraut zu machen und nicht echtes Geld zu verlieren. Auf diesem Server kann dann ein Demo-Konto angelegt werden, indem man die Option „New demo account“ auswählt.

Metatrader_01

Im nächsten Fenster gibt man seine Daten ein und bekommt dann seine Logindaten angezeigt. Anschließend wird der Startbildschirm des Metatrader angezeigt.

Metatrader_02

Kerzen
Nach der Einrichtung sollte man sich zunächst Gedanken über die sog. Kerzengröße machen. Wenn man nur einen kurzen Abschnitt des entsprechenden Underlyings sehen möchte, stellt man eine kurze Kerzendauer ein. Dies macht vor allem für Daytrader Sinn. Wer längere Intervalle sehen möchte, der geht in der Navigationsleiste in die unterste Reihe und sucht die Punkte M1, M5, M30 und so weiter. Diese Optionen geben an, welchen Zeitraum jede Kerze abdeckt (mit Abkürzungen, die aus dem Englischen abgeleitet sind). So steht M1 dabei für eine Minute, M5 für 5 Minuten etc. H1 bedeutet eine Stunde, D1 einen Tag und W1 eine Woche. Im unteren Bereich der Charts sieht man außerdem die Zeitleiste, die einen weiteren Orientierungspunkt gibt.

Metatrader_03

Die optimale Kerzengröße ist dabei von der jeweils gewählten Strategie abhängig – über die man sich natürlich im Vorfeld Gedanken machen sollte.

Eigene Linien / Pips
Zwischen den Kerzen ist es immer wieder interessant, die genauen Unterschiede zu erkennen. Hierfür kann man im Metatrader ganz einfach eigene Linien ziehen, indem man die Maus am Startpunkt klickt und zum entsprechenden Endpunkt zieht. In unserem Beispiel haben wir einen Abstand von 46 Pips. Die letzte Zahl auf der rechten Seite (1.09880) zeigt den Schlusspreis der ausgewählten Kerze.

Metatrader_04

 

 

 

 

Fortsetzung nächste Seite