hkw personalkonzepte: pikante Entdeckungen befeuern nochmaligen Anleiheabsturz

PantherMedia 5036109
Zum Fenster hinaus? - Sind die hkw-Gelder verloren?
Panthermedia/gualtiero boffi

Mit der Aufdeckung nicht bilanzierter Darlehen und der fragwürdigen Weitergabe der Anleihegelder außerhalb der hkw personalkonzepte GmbH machte die vorläufige Insolvenzverwaltung zuletzt eine pikante Entdeckung.

So informierte der insolvente Personaldienstleister, dass im Rahmen der vorläufigen Verwaltung aufgedeckt wurde, dass hkw als Gesamtschuldnerin zusammen mit weiteren Kreditnehmern, vertreten durch ihren alleinvertretungsberechtigten Geschäftsführer, G. Brunsveld, im Jahr 2011 ein vorrangig besichertes Darlehen über 5,85 Mio. EUR bei einem niederländischen Kreditinstitut aufgenommen hatte, das nicht durch das Unternehmen bilanziert worden sei.

Ferner stellte sich inmitten der Prüfphase der Insolvenztatbestände heraus, dass G. Brunsveld die eingesammelten Gelder aus der Anleiheemission über 10 Mio. EUR vollständig in Form mehrerer ungesicherter Darlehen an mit ihm verbundene bzw. von ihm beherrschte Unternehmen ausgereicht hatte. Die Anleihegelder befänden sich demzufolge nicht mehr im Unternehmen. Da auch für die hkw holding GmbH, die 100% an der hkw personalkonzepte GmbH hält, Gläubigerschutz beantragt wurde, sei zumindest die dieser Gesellschaft gegenüber bestehende Rückzahlungsforderung über 5,81 Mio. EUR aller Voraussicht nach nicht mehr werthaltig. Kurzum: die Gelder dürften verloren sein.

Der im Dezember 2013 in die Insolvenz gerutschte Personaldienstleister hatte im November 2011 eine Unternehmensanleihe über 10 Mio. EUR ausgereicht. Das im mittelstandsmarkt gehandelte 8,25%-Wertpapier gehört zur Stunde mit einem Kurssturz von noch einmal 50% auf nur noch 6% erwartungsgemäß zu den größten Tagesverlierern im Düsseldorfer Mittelstandssegment. Derweil sei in Kürze die Eröffnung des Insolvenzverfahrens zu erwarten. Anschließend soll der Geschäftsbetrieb der hkw personalkonzepte kurzfristig im Wege einer übertragenden Sanierung veräußert werden.

Zum aktuellen Kurs- und Chart des PERSONALWERTpapiers.

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter @bondguide
!