Constantin spielt den Ball weiter: Verkauf von PLAZAMEDIA beschlossene Sache

cropped-Sprechblasenbild_Sport1
Constantin Medien AG

Die Constantin Medien AG reorganisiert ihren Geschäftsbereich Sport neu und vermeldete hierzu den beabsichtigten Verkauf der Sport-TV-Produktionsfirma PLAZAMEDIA an sky Deutschland.

Wie das Münchner Medienunternehmen gestern Abend mitteilte, haben sich die Constantin Sport Holding GmbH und sky Deutschland darauf verständigt, sämtliche Geschäftsanteile an der Tochter PLAZAMEDIA GmbH TV- und Film-Produktion, einschließlich deren Tochtergesellschaften in Österreich und der Schweiz, an den Bezahlfernsehsender sky zu veräußern. Im Rahmen der M&A-Transaktion wird sich sky zudem mit jeweils 25,1% der Anteile an der Sport1 GmbH und an der Constantin Sport Marketing GmbH beteiligen. Der Gesamtverkaufspreis für PLAZAMEDIA und den jeweiligen Minderheitsbeteiligungen wird sich auf etwa 57,5 Mio. EUR ‘(cash and debt free)’ belaufen, so Constantin. Die Transaktion, die im ersten Halbjahr 2014 vollzogen werden soll, stehe derweil noch unter dem Vorbehalt kartell- und medienrechtlicher Genehmigungen sowie u.a. dem Abschluss eines neuen mehrjährigen Produktionsrahmenvertrags zwischen Sport1 und PLAZAMEDIA.

„Wir haben in diesem Jahr wichtige Fortschritte bei der digitalen Transformation unseres Konzerns erreicht und insbesondere im Segment Sport den Ausbau unserer Multimedia-Strategie konsequent vorangetrieben – zuletzt mit dem Launch unseres digitalen Sportradios SPORT1.fm und des Pay-TV-Senders SPORT1 US. Auf die Erschließung neuer Geschäftsmodelle mit Wachstumspotenzial und die Weiterentwicklung unserer Inhalte und Plattformen werden wir uns auch in Zukunft fokussieren“, begründet Bernhard Burgener, CEO der Constantin Medien AG, die Verkaufstransaktion.

Das im Prime Standard aktiennotierte Münchner Medienunternehmen (WKN 914720) ist zudem mit inzwischen zwei umlaufenden Mittelstandsanleihen im finalen Emissionsvolumen von zusammen 95 Mio. EUR am Bondmarkt vertreten: Das fünfjährige, im Freiverkehr börsengelistete 9%-Wertpapier (2010/15) wird aktuell solide zu gut 103% gehandelt, der erst im April dieses Jahres im Frankfurter Entry Standard auf Sendung gegangene 7%-Constantin-II-Bond (2013/18) geht derzeit nur zu 97,50% um – zum aktuellen Kurs- und Chart: hier klicken.

Constantin I ist übrigens einer unserer „ältesten“ und bis dato ertragreichsten Titel im BondGuide Musterdepot: hier klicken.

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter @bondguide !