Anleihen heute im Fokus: SAF, Deutsche Rohstoff, SeniVita

SAF-HOLLAND S.A.: SAF-HOLLAND übertrifft nach vorläufigen Zahlen Umsatzziel und erreicht operatives Ergebnisziel für 2017 - weiteres Umsatzwachstum und Ergebnisverbesserung 2018 geplant
Foto @ SAF-HOLLAND S.A.

Der Truck- und Trailerspezialist SAF-HOLLAND präsentiert versöhnliche 2017er Geschäftzahlen, nachdem die Prognose zum dritten Quartal 2017 vor dem Hintergrund der anziehenden Nachfrage im Nordamerikageschäft bei gleichzeitig abgebauten Kapazitäten vor Ort noch revidiert werden musste. Unterdessen beginnt Elster Oil & Gas, eine 93%ige Tochter der Deutschen Rohstoff, auf den Magpie-Flächen mit der Produktion von Öl und Gas und SeniVita-Gründer Dr. Horst Wiesent legt sein Mandat im Aufsichtsrat der SeniVita Social Estate nieder.

SAF-HOLLAND S.A. übertrifft nach vorläufigen Zahlen 2017er Umsatzziel: Der Zulieferer für die Trailer-, Truck- und Busindustrie hat sein Anfang Oktober 2017 angehobenes Ziel, 2017 einen organischen Umsatz zwischen 1.125 und 1.135 Mio. EUR zu erreichen, nochmals übertroffen. Der Konzernumsatz lag auf der Basis vorläufiger Berechnungen bei 1.138,9 Mio. EUR (Vj. 1.042 Mio. EUR). Negative Währungseffekte und ein positiver Konsolidierungseffekt aus dem Zukauf der brasilianischen Gesellschaft KLL hielten sich die Waage, so dass auch das organische Wachstum 9,3% erreichte. Das bereinigte Konzern-EBIT 2017 lag mit 72,7 Mio. EUR über 7% unter dem Vorjahreswert von 78,4 Mio. EUR und beinhaltete einmalige Restrukturierungsaufwendungen von 13,2 Mio. EUR (6,6 Mio. EUR) und negative Effekte aus der Kaufpreisallokation von 5,3 Mio. EUR (5,3 Mio. EUR). Unbereinigt verbesserte sich das Konzern-EBIT leicht auf 91,2 Mio. EUR (90,4 Mio. EUR).

Wegen des spürbar über den Erwartungen liegenden Nachfrageanstiegs bei Erstausrüstungskunden in Nordamerika, der zeitlich mit den Verlagerungsmaßnahmen der US-Werkskonsolidierung und den sich daraus ergebenden temporären Kapazitätsbeschränkungen zusammenfiel, ergaben sich merkliche Produktionsineffizienzen. Diese erforderten ungeplante, temporäre Mehraufwendungen über 4 Mio. EUR in Q3 und 6,3 Mio. EUR in Q4-2017, die voll aufwandswirksam erfasst wurden, und das Bruttoergebnis sowie gleichermaßen das Konzern-EBIT belasteten. Für 2018 erwartet SAF ein fortgesetztes Umsatzwachstum. Dazu soll neben der weiteren Erholung des nordamerikanischen Marktes auch das starke Wachstum des Konzerns in China beitragen.

Tochter der Deutsche Rohstoff AG (DRAG) beginnt mit Produktion: Die Elster Oil & Gas (EOG), an der DRAG mit 93% beteiligt ist, hat mitgeteilt, dass die Mehrzahl der neuen Horizontalbohrungen auf den Magpie-Flächen am 10. Februar mit der Produktion von Öl und Gas begonnen haben. Die restlichen Bohrungen werden voraussichtlich am 6. März folgen. Es handelt sich um insgesamt 28 Bohrungen mit unterschiedlichen horizontalen Längen. Elster hält einen Anteil von rund 36% am Eigentum dieser Bohrungen, was rund 17 Nettobohrungen mit einer Meile Länge entspricht. EOG wird voraussichtlich im April über das Ergebnis der ersten 30 Produktionstage berichten.

SeniVita Social Estate AG: Veränderungen im AufsichtsratVeränderungen im Aufsichtsrat der SeniVita Social Estate AG (SSE): Danach scheidet SeniVita-Gründer und bisheriger SSE-Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Horst Wiesent aus dem Aufsichtsgremium des Entwicklers von Pflegeimmobilien in Deutschland aus. Wiesent will sich künftig auf seine Aufgaben als Geschäftsführer der Muttergesellschaft, der SeniVita Sozial gGmbH, konzentrieren und dort insbesondere das Konzept der AltenPflege 5.0 weiter entwickeln, so die offizielle Begründung. In der konstituierenden Sitzung des neuen Aufsichtsrats wurde Dr. Alexander Tesche, Vorstand der Ed. Züblin AG und bereits SSE-Aufsichtsrat, zum neuen Vorsitzenden des Kontrollgremiums bestimmt. Sein Stellvertreter wird Anton Kummert, wie Wiesent ebenfalls Mitbegründer der SeniVita-Gruppe.

Kurse- und Chartverlauf der genannten KMU-Anleihen finden Sie hier. Zum BondGuide Musterdepot geht’s hier.

Schon das jährliche BondGuide Nachschlagewerk ‘Anleihen 2017′ heruntergeladen? Sie können es als kostenloses e-Magazin bzw. pdf bequem speichern & durchblättern. ‚Anleihen 2018‘ erscheint wie gewohnt im Mai – interessiert? Rechtzeitig Partner werden: Hier geht’s zum Flyer.

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !