Anleihen heute im Fokus: R-Logitech, SAF, PV-Invest

R-LOGITECH S.A.R.L - eine Schwestergesellschaft der Metalcorp Group B.V. - emittiert eine fünfjährige 8,5 %-Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 25 Mio. Euro zur Finanzierung der Expansion der Geschäftsaktivitäten
Foto @ R-LOGITECH S.A.R.L

Mit R-Logitech startet ein neuer KMU-Anleiheemittent in die laufende IBO-Saison: Der Spezialist für Logistik- und Technologielösungen will mit einer neuen Anleihe bis zu 25 Mio. EUR an neuen Fremdmitteln einsammeln und bietet hierfür über eine Laufzeit von fünf Jahren satte 8,5% Zinsen p.a. Unterdessen legt Truck- und Trailerzulieferer SAF Holland finale 2017er Konzernzahlen vor und die österreichische PV-Invest gibt die Handelsaufnahme ihrer jüngsten Unternehmensanleihen bekannt.

R-Logitech S.A.R.L startet Anleiheangebot: Die Schwestergesellschaft der Metalcorp Group B.V. emittiert eine fünfjährige 8,5%-Unternehmensanleihe 2018/23 (WKN: A19WVN) im Zielvolumen von bis zu 25 Mio. EUR. Das öffentliche Angebot der in nominal 1.000 EUR gestückelten Emission startet schon heute und endet voraussichtlich am 27. März. Danach ist die Einbeziehung der nicht nachrangigen, unbesicherten Schuldverschreibung im Frankfurter Freiverkehr am 29. März geplant. Die Mittel sollen für Investitionen in die Expansion der Geschäftsaktivitäten sowie für die Finanzierung des Working-Capital verwendet werden. R-Logitech ist ein internationaler Anbieter strategischer Logistik- und Technologielösungen mit besonderer Expertise auf dem afrikanischen Kontinent. Weitere Details zur Emission wie auch der Wertpapierprospekt stehen auf der Internetseite der R-Logitech zur Verfügung.

Die SAF Holland S.A. legt finale Konzernzahlen für 2017 vor: Danach erzielte der Zulieferer für die Trailer-, Truck- und Busindustrie wie schon Ende Februar auf Basis vorläufiger Zahlen berichtet, ein Umsatzplus von über 9% auf 1.138,9 Mio. EUR und übertraf damit das im Oktober 2017 angehobene Ziel eines organischen Umsatzes zwischen 1.125 und 1.135 Mio. EUR. Das bereinigte Konzern-EBIT verbesserte sich auf 91,2 Mio. EUR (Vj. 90,4 Mio. EUR). Inklusive Restrukturierungsaufwendungen über 13,2 Mio. EUR (6,6 Mio. EUR) und negativer Effekte aus der Kaufpreisallokation von rund 5,3 Mio. EUR wurde ein EBIT von 72,7 Mio. EUR (78,5 Mio. EUR) eingefahren. Das Vorsteuerergebnis sank um 13,5% auf 56,2 Mio. EUR. Dementsprechend erreichte das Konzernperiodenergebnis 41 Mio. EUR (43,5 Mio. EUR) –  bereinigt um Restrukturierungs- und Transaktionskosten, Effekte aus der Kaufpreisallokation und steuerliche Sondereffekte blieben 52,7 Mio. EUR auf den Büchern nach 53,7 Mio. EUR im Vorjahr.

SAF-HOLLAND S.A.: SAF-HOLLAND plant nach hohem Wachstum im Jahr 2017 weitere Umsatzzuwächse und schrittweise ErgebnisverbesserungFür das Geschäftsjahr 2017 soll der am 26. April stattfindenden HV eine leicht erhöhte Dividende von 0,45 EUR je Aktie (0,44 EUR) vorgeschlagen werden. Für 2018 erwartet SAF indes ein fortgesetztes Umsatzwachstum auf organischer Basis um 4 bis 5%. Dazu soll neben der weiteren Erholung des nordamerikanischen Marktes auch ein solides Wachstum in China beitragen. Unterdessen erwirbt SAF die Mehrheit am italienischen Kupplungssystemspezialisten V.ORLANDI S.p.A. Für zunächst rund 70% der Anteile legt SAF etwa 39 Mio. EUR auf den Tisch. Für die übrigen 30% wurde eine Kaufoption vereinbart, die zu einem späteren Zeitpunkt ausgeübt werden kann. Der Vollzug der Transaktion wird spätestens in Q2 erwartet.

PV - Invest GmbH: Handelsaufnahme PV-Invest Photovoltaik-AnleihenPV-Invest GmbH gibt Handelsaufnahme ihrer Ende 2017 emittierten Unternehmensanleihen bekannt: Die vom österreichischen Solarstromproduzenten im Zeitraum vom 17. November bis einschließlich 15. Dezember angebotenen Neuemissionen über zusammen bis zu 15 Mio. EUR wurden in den Handel an der Wiener Börse aufgenommen. Die beiden nicht nachrangigen Bonds über jeweils 5 Mio. EUR (plus Aufstockungsoption über 5 Mio. EUR) mit siebenjähriger Laufzeit und einer festen Verzinsung von 4,15% p.a. sowie einer zehnjährigen Laufzeit mit einem festen Zins von 4,5% p.a. können auch weiterhin im Wege einer Nachplatzierung (ab nominal 100.000 EUR) über PV-Invest bezogen werden. Den Emissionserlös wird das Unternehmen überwiegend in neue, bereits am Netz angeschlossene PV-Kraftwerke investieren. Der Wertpapierprospekt sowie die Anleihebedingungen sind auf der PV-Invest-Webseite erhältlich.

Kurse- und Chartverlauf der genannten KMU-Anleihen finden Sie hier. Zum BondGuide Musterdepot geht’s hier.

Schon das jährliche BondGuide Nachschlagewerk ‘Anleihen 2017′ heruntergeladen? Sie können es als kostenloses e-Magazin bzw. pdf bequem speichern & durchblättern. ‚Anleihen 2018‘ erscheint wie gewohnt im Mai – interessiert? Rechtzeitig Partner werden: Hier geht’s zum Flyer.

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !