Anleihen heute im Fokus: Constantin Medien, Good Brands, SRV

Constantin Medien AG: Geschäftsentwicklung 2017 von Sondereffekten geprägt - Weg geebnet für Konzentration auf das Sportgeschäft
Foto @ Constantin Medien AG

Der Medienkonzern Constantin Medien öffnet seine Bücher und berichtet über den Geschäftsverlauf 2017. Zu den strategischen Highlights gehörte dabei zweifelsohne die Entkonsolidierung der Highlight Communications AG. Derweil haben die vorjährigen internen Querelen in der Führungsetage beider Konzerne nun wohl doch ein gerichtliches Nachspiel. Unterdessen haben es mit der Good Brands AG und der SRV Group zwei bisher noch weitgehend unbekannte Anleiheemittenten in die heutigen News geschafft.

Constantin Medien AG präsentiert vorläufige 2017er Geschäftszahlen: Danach erlöste der Münchner Medienkonzern im Vorjahr einen Umsatz von 263,8 Mio. EUR, der sich damit im Rahmen der letzten Prognose vom vorigen November zwischen 250 und 280 Mio. EUR bewegt. Das Konzernergebnis liegt indes über der letzten Prognose. Ausschlaggebend dafür waren die positive Entwicklung im Segment Sport in Q4 2017 sowie die in geringerem Umfang als erwartet angefallenen Rechts- und Beratungskosten. Infolgedessen betrug das auf die Anteilseigner entfallende Konzernergebnis 27,8 Mio. EUR nach zuvor noch erwarteten 15 bis 18 Mio. EUR. Allerdings ist das Ergebnis von der Entkonsolidierung der Highlight Communications AG zum 12. Juni 2017 geprägt sowie dem daraus resultierenden einmaligen und nicht zahlungswirksamen Entkonsolidierungsertrag von 38,3 Mio. EUR.

Good Brands AG platziert Wandelanleihe: Die begebenen Wandel-TSV im Gesamtnennbetrag von 1,6 Mio. EUR sind eingeteilt in 16 untereinander gleichberechtigte Inhaberteilschuldverschreibungen à 100.000 EUR. Während der dreijährigen Laufzeit mit Endfälligkeit am 15. Februar 2021 bezahlt der Bond einen quartalsweise fälligen Kupon von jährlich 5,0%. Innerhalb der Laufzeit räumt der Markentwickler aus Mannheim jedem Anleihegläubiger während des Ausübungszeitraums das Recht zur vollständigen Wandlung in Inhaberaktien des Emittenten ein. Der Wandlungspreis je Aktie beträgt anfänglich 21,51 EUR. Das Wandlungsrecht kann ab und einschließlich dem 2. Januar 2021 bis fünf Geschäftstage vor dem Endfälligkeitstag einschließlich ausgeübt werden.

Foto: © Marco2811– stock.adobe.com

Foto: © Marco2811– stock.adobe.com

SRV Group Plc. („SRV“) emittiert eine vorrangige unbesicherte Unternehmensanleihe über 75 Mio. EUR. Die vierjährige Neuemission hat eine Laufzeit bis zum 27. März 2022 und verspricht einen jährlichen Kupon von soliden 4,875%. SRV wird die Notierungaufnahme an der Nasdaq Helsinki und im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse beantragen. Der Emissionserlös wird für den teilweisen Rückkauf einer im Dezember 2018 fälligen Schuldverschreibung und für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet. OP Corporate Bank plc und Swedbank AB fungieren als Joint Lead Manager für die Emission, das Bankhaus Scheich Wertpapierspezialist AG indes als Co-Manager.

Kurse- und Chartverlauf der genannten KMU-Anleihen finden Sie hier. Zum BondGuide Musterdepot geht’s hier.

Schon das jährliche BondGuide Nachschlagewerk ‘Anleihen 2017′ heruntergeladen? Sie können es als kostenloses e-Magazin bzw. pdf bequem speichern & durchblättern. ‚Anleihen 2018‘ erscheint wie gewohnt im Mai – interessiert? Rechtzeitig Partner werden: Hier geht’s zum Flyer.

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !