Anleihen heute im Fokus: Constantin Medien, DIC Asset, Sanha

Constantin Medien AG: Geschäftsentwicklung 2017 von Sondereffekten geprägt - Weg geebnet für Konzentration auf das Sportgeschäft
Foto @ Constantin Medien AG

Zum Wochenende hin informiert der Münchner Medienkonzern Constantin Medien über das am Montag beendete freiwillige öffentliche Übernahmeangebot durch Highlight Communications und Studhalter Investment. Unterdessen präsentiert Immobilienkonzern DIC Asset seine 2017er Geschäftszahlen und Sanha erhält nach Umsetzung der AGV-Beschlüsse ein Rating-Upgrade.

Constantin Medien AG berichtet Ergebnis des Übernahmeangebots der Highlight Communications AG und der Studhalter Investment AG: Danach wurden etwa 48,39% der ausgegebenen Constantin Medien AG-Aktien im Rahmen der freiwilligen öffentlichen Übernahmeofferte angedient. Der Vollzug des Angebots wird laut Highlight Communications und Studhalter Investment am 13. Februar angepeilt. Die im WpÜG vorgesehene weitere Annahmefrist endete am 5. Februar. Vorstand und Aufsichtsrat der Constantin Medien AG begrüßen das Ergebnis und die neue Aktionärsstruktur mit klaren Mehrheitsverhältnissen.

DIC Asset AG präsentiert 2017er Konzernbilanz: Der Spezialist für Gewerbeimmobilien kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken, indem bereits die unterjährig angehobenen Ziele für die wesentlichen Leistungsindikatoren sicher erreicht wurden. Die Ende 2016 erfolgte Refinanzierung des Commercial Portfolios und die erzielten Beteiligungserträge an der WCM und TLG Immobilien machen sich deutlich im mehr als verdoppelten Konzernergebnis von 64,4 Mio. EUR bemerkbar (2016: 26,9 Mio. EUR). Mit 60,2 Mio. EUR lag der FFO rund 28% über dem Vorjahreswert und fiel damit deutlich höher aus als noch zu Jahresbeginn prognostiziert. Die Vermietungsleistung im Gesamtportfolio stieg um 8 Mio. EUR auf 40,2 Mio. EUR und die durchschnittliche Mietlaufzeit von 4,3 auf nun 5,2 Jahre. Unter der Berücksichtigung der Vermögenswerte aus der Objektbewirtschaftung für Dritte, lagen die Assets under Management zum 31. Dezember bei 4,4 Mrd. EUR. Für 2017 wird der HV am 16. März aufgrund des erfolgreichen Geschäftsjahres neben einer erneut erhöhten Dividende von 0,44 EUR je Aktie zusätzlich eine Sonderdividende von 0,20 EUR vorschlagen.

SANHA GmbH & Co. KG: Unternehmensrating angehoben; Verlängerungsbeschluss vollzogenRating-Upgrade der Sanha GmbH & Co. KG nach Verlängerungsbeschluss vollzogen: Creditreform hat das Unternehmensrating des Sanitärspezialisten auf B- mit stabilem Ausblick angehoben. Nach der Zustimmung der Anleihegläubigerversammlung im September 2017 zur Prolongation der rund 37 Mio. EUR schweren Sanha-Anleihe 2013/23 (WKN: A1TNA7) war es im Rahmen der Ratingsystematik zu einem temporären technischen Teilausfall („Selective Default“) gekommen. Die Aktualisierung des Ratings erfolgte nun aufgrund der abgeschlossenen Prolongation der Unternehmensanleihe bis Juni 2023. Creditreform würdigte auch die Nachvollziehbarkeit der künftigen Firmenentwicklung durch die vorhandene Planung. Der Beschluss der AGV wurde mittlerweile von der Deutschen Börse Clearstream vollzogen.

Kurse- und Chartverlauf der genannten KMU-Anleihen finden Sie hier. Zum BondGuide Musterdepot geht’s hier.

Schon das jährliche BondGuide Nachschlagewerk ‘Anleihen 2017′ heruntergeladen? Sie können es als kostenloses e-Magazin bzw. pdf bequem speichern & durchblättern. ‚Anleihen 2018‘ erscheint wie gewohnt im Mai – interessiert? Rechtzeitig Partner werden: Hier geht’s zum Flyer.

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !