BERGFÜRST: nach 2017er Erfolgsbilanz wird ausgebaut

Foto: © fotomek – stock.adobe.com
Foto: © fotomek – stock.adobe.com

Die Immobilien Crowdinvesting-Plattform BERGFÜRST AG hat ihr Geschäftsfundament im Vorjahr erfolgreich ausgebaut: Bei einer durchschnittlichen Verzinsung von etwa 7,3% p.a. konnten rund 4,6 Mio. EUR an Anleger zurückgezahlt werden. Auch 2018 stehen die Ampeln dank zahlreicher zu finanzierender Immobilienprojekte auf grün.

Das vergangene Jahr war für BERGFÜRST überaus erfolgreich: Die Plattform konnte Finanzierungen im Volumen von rund 14 Mio. EUR für ihre Emittenten und deren Immobilienprojekte realisieren. 2016 waren es noch rund 4,3 Mio. EUR.

Seit Gründung im Jahr 2011 konnte BERGFÜRST Emissionen im Volumen von 23,6 Mio. EUR erfolgreich platzieren.

Zudem wurden auf BERGFÜRST allein 2017 neun Projekte erfolgreich abgeschlossen und die Darlehen im Volumen von rund 4,6 Mio. EUR inklusive Zinsen fristgerecht an die Anleger zurückgeführt. Die durchschnittliche Verzinsung betrug hier rund 7,3% p.a.

Sehen Sie hier die 2017 zurückgeführten Darlehen im Überblick:

BERGFÜRST hat 2017 rd. EUR 4,6 Mio. an seine Anleger zurückgezahlt – mit einer durchschnittlichen Verzinsung von rd. 7,3 % p.a.
Über BERGFÜRST
BERGFÜRST ist eine Plattform, die Immobiliendarlehen zwischen Projektentwicklern sowie Immobilien-Bestandshaltern vermittelt und dabei die Anlegerverwaltung übernimmt. Auf einem Handelsplatz können die Darlehen im Sekundärmarkt gehandelt werden. Gegründet wurde BERGFÜRST im Jahr 2011 von Dr. Guido Sandler und Dennis Bemmann. Aktuell verfügt die Plattform über mehr als 22.000 Investoren.

Interesse am jährlichen BondGuide Nachschlagewerk ‘Anleihen 2017′? – Hier der Link zum e-Magazin / Download! Für Interessierte stellen wir außerdem weiterhin Anleihen 2016′ als e-Magazin / Download zur Verfügung.

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !