Unternehmensportrait: Lewisfield Deutschland

Das Beratungshaus Lewisfield ist tätig im deutschsprachigen Markt für (alternative) Unternehmensfinanzierungen. Hierbei berät und unterstützt Lewisfield mittelständische Unternehmen bei der Kapitalbeschaffung und strukturiert – nach gemeinsamer Abstimmung des Bedarfs mit dem Management – die Finanzierung im Interesse ihrer Mandantschaft. Beginnend mit der Aufbereitung, Analyse und Strukturierung des Kapitalbedarfs der Unternehmen werden situativ passende Finanzierungslösungen erarbeitet, sowie die jeweiligen Vorteile erörtert.

Das Team hat langjährige Erfahrung in der Unternehmensberatung und in der Kapitalbeschaffung für mittelständische Unternehmen vorzuweisen. Dabei liegt der hauptsächliche Fokus im Bereich Kapitalmarktfinanzierung: Hier koordiniert Lewisfield den gesamten Transaktionsprozess mit allen relevanten Teilnehmern und kann aufgrund eingespielter Partnerschaften den Erfolg einer Emission signifikant steigern. Aufgrund eines großen Netzwerks an (semi-) institutionellen Investoren liefert Lewisfield darüber hinaus einen spürbaren Mehrwert bei der Platzierung des Finanzierungsinstruments.

Jenes Netzwerk beinhaltet zudem nicht ausschließlich Investoren mit der Affinität Kapitalmarkt, denn zu den Kooperationspartnern der Lewisfield gehören nebst Anleiheinvestoren auch eine Vielzahl bilateraler Kapitalgeber wie etwa Private Debt Fonds oder („single-“ und „multi-„) Family Offices. Somit können auch nicht-öffentliche Finanzierungsprozesse zielbringend umgesetzt werden. Gepaart mit zahlreichen Kontakten aus der Welt der Fintechs können weitere innovative Lösungen für mittelständische Unternehmen angeboten werden.

 

Einige dieser Möglichkeiten sind:

Start-Up- & Venture-Finanzierungen (für aufstrebende Unternehmen mit innovativen Produkten)

  • Working Capital, bzw. Betriebsmittelfinanzierungen
  • Nachrangige Darlehen, Lösungen mit Mezzanine-Kapital
  • Anleiheemissionen und Schuldscheinemissionen
  • Kapitalbeschaffungen für Unternehmen in Sanierungs-, bzw. Restrukturierungssituationen
  • Finanzierungen innerhalb M&A-Transaktionen, respektive Akquisitionsfinanzierungen
  • Unterstützung bei Expansionsvorhaben
  • Überbrückungsfinanzierungen, bzw. Bridge Loans
  • Unterschiedliche Maßnahmen zur Bilanzoptimierung, wie etwa Einkaufslinien oder die Verwertung von Forderungen und Anlagevermögen 
  • Sollten innerhalb einer Transaktion etwaige steuerliche oder juristische Punkte zur Klärung aufkommen, können diese ebenfalls von qualifiziertem Fachpersonal behandelt werden. Lewisfield befindet sich hierfür in einer engen gesellschaftsrechtlichen Kooperation mit einer mittelstandsorientierten Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.


Auf dem Weg zur Alternativfinanzierung werden die Mandanten von einem eingespielten Team betreut, das geführt wird von einem erfahrenen Management, bestehend aus den Geschäftsführern Marc Speidel und Rainer Hübl. Die Mandanten profitieren dabei von gemeinsam über 30 Jahren Erfahrung in Unternehmensführung und -finanzierung. Diese Erfahrung fußt auf aktuellen wissenschaftlichen Kenntnissen, die von Marc Speidel darüber hinaus innerhalb dessen Dozententätigkeit an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) im Modul „alternative Finanzprodukte“ vermittelt werden.

 

Kooperationspartner innerhalb des Lewisfield-Netzwerks:

Segment „Kapitalmarkt“: Wertpapierhandelsbanken, Kapitalmarktinvestoren, Mittelstandsfonds, Prospektanwälte & Wirtschaftsprüfer, Marketingagenturen

o Struktur: Von Senior (besichert) bis nachrangig (unbesichert) flexibel gestaltbar;

o Konditionen: Abhängig von Bonität, Sicherheitenstruktur und Branche – meist zwischen 3,75% und 7,75% p.a.;

o Laufzeiten: 5 bis 7 Jahre (Call-Option, bzw. vorzeitige Ablöse möglich);

o Weitere Ansätze mittels konvertibler Darlehen oder Eigenkapitalplatzierungen (IPO) möglich.

Segment „bilaterale Finanzierungen“: (semi-)institutionelle Marktteilnehmer wie etwa Private Debt Fonds, Family Offices, Schuldscheinprovider, Versicherungen

o Struktur: von Senior (besichert) über Mezzanine-Kapital bis Eigenkapitalersatz (Genussrechte) möglich;
o Konditionen: große Bandbreite aufgrund verschiedener Kapitalformen, beginnend ab 3,0% p.a. (Schuldscheindarlehen), bis hin zu 12,0% p.a. (Eigenkapitalersatz);
o Laufzeiten: Kurzlaufende Mittel zur Überbrückung (ab 6 Monate Laufzeit) bis langfristige Finanzierungsstrukturen (7 Jahre) möglich
o Da die Gestaltungsmöglichkeiten hier enorm sind, fragen Sie gerne bei uns nach!


Segment „Fintechs und innovative Lösungen“:
Investorenplattformen, Crowdplattformen, Finetrader, Factoring-Geber, Leasing-Unternehmen, etc.

o Vielzahl unterschiedlicher Gestaltungsmöglichkeiten hinsichtlich Struktur, Konditionen und Laufzeiten aufgrund zahlreicher verschiedener Finanzinstrumente


Anforderungen an Unternehmen:

Segmente „Kapitalmarkt“ und „bilaterale Finanzierungen“: Unternehmensumsatz von mind. 30 Mio. EUR, Kapitalbedarf ab 5 Mio. EUR (ggf. ab 3 Mio. EUR möglich)
Segment „Fintechs und innovative Lösungen“: Unternehmensumsatz ab 10 Mio. EUR, bei Start-Ups und Wachstumsunternehmen auch geringer, Kapitalbedarf ab 500.000 EUR

• Es wird kein Rating benötigt, die Bewertung wird seitens Lewisfield gemeinsam mit den möglichen Finanzierungspartnern erstellt!

• Unterlagenbedarf (im ersten Schritt):

o Informationen zum Unternehmen, zum Produkt und zur Branche
o Höhe des Kapitalbedarfes und Mittelverwendung
o Jahresabschlüsse (Aktuell und Vorjahr)
o Unterjährige Managementzahlen (BWA & SuSa)
o Übersicht der bestehenden Verbindlichkeiten

 

Ihr Ansprechpartner
Marc Speidel
T: +49(0) 3044 3361 58
M: info@lewisfield.de

Auswahl an Artikeln mit Bezug zum Jahrespartner: