PCC zapft erneut Bondmarkt an

Anleihen sind für PCC zu einem wichtigen Bestandteil der Finanzierungsstruktur gewordeFoto: PCC

Seit dem 14. Mai bietet die in den Bereichen Chemie, Energie und Logistik tätige PCC SE eine weitere Festzinsanleihe (siehe auch BondGuide #01/2012) im Volumen von bis zu 20 Mio. EUR zur Zeichnung an. Das IBO umfasst 20.000 auf den Inhaber lautende Teilschuldverschreibungen im anteiligen Nennwert von je 1.000 EUR. Die Mindestanlage beläuft sich jedoch auf nominal 5.000 EUR. Die Laufzeit der mit 7,25% p.a. verzinsten Schuldverschreibung endet nach 49 Monaten mit Endfälligkeit am 1. Juli 2016. Die Zinszahlung erfolgt – wie bei allen ausstehenden PCC-Anleihen – quartalsweise, Emissionsstart und Zinslaufbeginn wurden auf den 1. Juni festgelegt. Die Notierungsaufnahme des unbesicherten, von der Emittentin vorzeitig kündbaren Wertpapiers zum Börsenhandel im Frankfurter Open Market ist ebenfalls für Juni beabsichtigt. Der zu erzielende Emissionserlös dient u.a. der Rückzahlung fälliger Teilschuldverschreibungen sowie für allgemeine Unternehmenszwecke. Insgesamt hat PCC sodann neun börsennotierte Anleihen mit festen Rückzahlungsterminen in den Jahren 2012 bis 2016 im Umlauf.