HSV begibt Fan-Anleihe

Der „HSV-Campus“ soll in unmittelbarer Nähe des HSV-Stadions entstehen Quelle: HSV

Der Hamburger Sport-Verein plant, am 29. September eine Fan-Anleihe mit einer 7-jährigen Laufzeit und einem Kupon von 6% zu begeben. Der Emissionserlös von bis zu 12,5 Mio. EUR soll für den Bau eines neuen Nachwuchsleistungszentrums verwendet werden. Der „HSV-Campus“ soll in unmittelbarer Nähe des HSV-Stadions entstehen und das HSV-Internat mit Trainingszentrum, Hörsälen und Veranstaltungsräumen sowie Freizeiteinrichtungen für Fans beherbergen.

„Die Finanzierung über eine Fan-Anleihe ist ein erprobtes und sehr solides Mittel, um ein so langfristiges Projekt wie den HSV-Campus zu finanzieren und dabei die eigene Fan-Basis beteiligen zu können“, beschreibt Vorstandsvorsitzender Carl Jarchow die Beweggründe des Vereins. Die „Jubiläums-Anleihe“ fällt zeitgleich auf den 125. Jahrestag des Vereins. Der Bond soll nicht an einer Börse gehandelt werden können.