Scope Fonds Peergroups im Vergleich 2022

Den Kursrückgängen konnten sich nur wenige Nischenmärkte wie Aktien Lateinamerika, direkte und indirekte Rohstoff- und Energieinvestments sowie Investitionen auf US-Dollar-Basis entziehen – die Auswertung von Scope Fund Analysis

Im Bereich Aktien erzielten 2022 nur zwei der 40 untersuchten Fonds-Peergroups eine positive Rendite: Lateinamerika und Rohstoffe & Energie. Die übrigen Aktien-Vergleichsgruppen gaben nach, 70% der analysierten Fonds verzeichneten sogar zweistellige Verluste. Mit dem veränderten Marktumfeld hat sich die Rangfolge der Peergroups deutlich verschoben. Immobilien, die 2021 auf Sektorebene am besten abgeschnitten hatten, wurden zu einem der größten Verlierer. Nachdem auf regionaler Ebene indische und nordamerikanische Aktien 2021 zu den Favoriten gehört hatten, platzierte sich Indien 2022 nur im oberen Quartil und Nordamerika lediglich im Mittelfeld. Dividendentitel gehörten erneut zu den Spitzenreitern, konnten aber im Mittel keine positiven Renditen erzielen.

Auch der als „sicherer Hafen“ geltende Rentenmarkt kam unter die Räder. Dies äußerte sich in teils deutlichen Verlusten, nicht selten im zweistelligen Prozentbereich. Die Gründe dafür waren vielfältig, vor allem jedoch belasteten die steigenden Zinsen, insbesondere bei den Peergroups mit mittleren und langen Durationen. So verlor die Vergleichsgruppe Renten Euroland Staatsanleihen 17,8% und büßte damit ihren Status als defensive Portfoliokomponente im vergangenen Jahr ein. Unternehmensanleihen, insbesondere High Yields, litten unter dem sich verschlechternden Makroumfeld. Einzig in US-Dollar denominierte Anleihen hielten sich aufgrund der deutlichen Währungsaufwertung gegenüber Euro deutlich besser: Die Peergroup kurzlaufender USD-Anleihen war die einzige der 24 untersuchten Renten-Vergleichsgruppen, deren Wert sich 2022 steigerte.

Von den 17 Vergleichsgruppen der Kategorien Mischfonds und Sonstige erzielten alle bis auf zwei Rohstoff-Peergroups negative Ergebnisse. Dies verwundert nicht, da die beiden gängigen Anlageklassen Aktien und Anleihen im vergangenen Jahr hohe Verluste erlitten und Anleger dadurch nicht wesentlich von Diversifikationseffekten oder einer aktiven Allokation zwischen beiden Anlageklassen profitieren konnten. Lediglich Fonds mit einem hohen Anteil an Positionen auf US-Dollar-Basis, hoher Liquidität oder signifikanten direkten und indirekten Investments in Rohstoffen und Energie konnten sich positiv abheben. Mischfonds mit Euro-Schwerpunkt in allen Risikoausprägungen gaben dagegen im Mittel zweistellig nach. Absolute-Return-Strategien konnten ihre Verluste zwar begrenzen, bargen aber in der Vergangenheit nur wenig Performancepotential.

Für die Auswertung hat Scope sämtliche Vergleichsgruppen untersucht, die mindestens 20 Fonds mit einem Rating enthalten. Betrachtet wurden 81 Peergroups mit 8.800 Fonds, die zusammen mehr als 4,4 Bio. EUR verwalten. Der als Performance einer Peergroup bezeichnete Wert ist die durchschnittliche Rendite sämtlicher Fonds dieser Gruppe. Der Berechnung liegen Performancedaten in Euro zugrunde.

Die vollständige Auswertung finden Sie HIER.

———————

Schon unsere brandneue Jahresausgabe ‚Anleihen 2022‘ (11. Jg., Erscheinungstermin Dez 2022) gesehen?

Die Ausgabe 3/2022 Biotechnologie 2022 der Plattform Life Sciences ist erschienen. Die Ausgabe kann bequem als e-Magazin oder pdf durchgeblättert oder heruntergeladen werden.

Unsere
BondGuide Jahresausgabe ,Green & Sustainable Finance 2022‘ ist im April erschienen und als kostenloses e-Magazin bequem heruntergeladen, gespeichert & durchgeblättert oder weitergeleitet werden!

Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !