Anleihen heute im Fokus: Helma Eigenheimbau, KTG Agrar, Singulus Technologies, IPM

Helma Haus 2
Foto @ Helma Eigenheimbau AG

Helma Eigenheimbau AG baut Umsatz und Ergebnis in H1-2016 erneut signifikant aus: Danach erlöste der Spezialist für individuelle Massivhäuser und nachhaltige Energiekonzepte in der ersten Jahreshälfte ein Umsatzplus von über einem Drittel auf 103 Mio. EUR. Das Halbjahresergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte ebenfalls überproportional um rund 29% auf 6,3 Mio. EUR zu. Das Finanzergebnis belief sich auf -1,1 Mio. EUR, sodass ein Konzernergebnis nach Anteilen Fremder in Höhe von 3,6 Mio. EUR (H1-2015: 2,2 Mio. EUR) erwirtschaftet wurde – ein Plus von zwei Dritteln.

Wie bereits Mitte Juli mitgeteilt, kletterte der Netto-Auftragseingang in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres um 7,5 auf 120,6 Mio. EUR zu. Wie schon in den Vorjahren soll der Auftragseingang in H2-2016 erneut deutlich höher ausfallen als in der ersten Jahreshälfte. Der Netto-Auftragsbestand erreichte mit 308,7 Mio. EUR indes einen Wert, der 71,6 Mio. EUR bzw. 30% über dem Vorjahr lag – der damit höchste Auftragsbestand der Unternehmensgeschichte zur Jahresmitte stellt somit eine exzellente Ausgangsposition für ein sehr umsatzstarkes zweites Halbjahr dar.

Neue Anschlussinsolvenzen: Die KTG Agrar SE gibt bekannt, dass ihre beiden Tochterfirmen, Delta Agrar Handels GmbH und Delta Agrar GmbH, jeweils einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beim Amtsgericht Neuruppin gestellt haben. Zuvor sei bei beiden Gesellschaften Zahlungsunfähigkeit eingetreten. Die Delta Agrar Handels GmbH betrieb für alle Gesellschaften des Agrarbereichs der KTG-Gruppe den zentralen Einkauf von Saatgut, Düngemitteln und sonstigen Betriebsmitteln. Diese Aufgaben werden künftig zentral übernommen. Die Delta Agrar GmbH war bis 2015 im Bereich Transport und Logistik für den KTG-Konzern tätig. KTG Agrar hatte zum 30. Juni 2016 gegenüber beiden Gesellschaften Forderungen in Höhe von insgesamt 47,9 Mio. EUR – ob und in welchem Umfang diese überhaupt noch eingebracht werden können, ist noch nicht bekannt.

Singulus zweiten AnleihegläubigerversammlungSonnige Aussichten für die Singulus Technologies AG: Der Spezialmaschinenbauer hat eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit mit den chinesischen Firmen Golden Concord Holdings (GCL) und China Intellectual Electric Power Technology (CIE) unterzeichnet. Ziel der Kooperation ist die Entwicklung hocheffizienter Heterojunction Solarzellen. Dabei ist die Funktion von CIE und GCL, die Prozesstechnologie weiterzuentwickeln und die Zellen zu produzieren. Singulus wiederum wird die Aufgabe der Weiterentwicklung und Optimierung sowie Bau und Lieferung der entsprechenden Produktionsanlagen für die Herstellung der Zellen übernehmen. Erst kürzlich berichtete Singulus, einen Auftrag für seinen Halbleiterbereich an Land gezogen zu haben.

Die IPM GmbH & Co. KG erwirbt weitere Gewerbeimmobilie: Besitz-, Nutzen- und Lastenwechsel erfolgte entsprechend am 29. August. Das in Göppingen befindliche Gewerbeobjekt ist ab 01. Oktober bereits zu 25-30% vermietet und hat eine vermietbare Fläche von insgesamt ca. 35.000 qm sowie ca. 1.500 qm für PKW-Stellplätze. Die Nettogesamtinvestition inklusive Baumaßnahmen für die einzelnen Gebäude, die in den Jahren 1966 bis 1990 realisiert wurden, liegen im einstelligen Mio.-EUR-Bereich. Weitere Details zum Deal sowie der Kaufpreis sind nicht öffentlich bekannt.

Kurse- und Chartverlauf der genannten KMU-Anleihen finden Sie hier. Zum BondGuide Musterdepot geht’s hier.

Schon das jährliche BondGuide Nachschlagewerk ‘Anleihen 2016′ heruntergeladen oder bestellt? – hier der Link zum e-Magazin / Download

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !