Adler Real Estate: im Anflug auf neue Anleihe

Foto: © Allen.G – stock.adobe.com
Foto: © Allen.G – stock.adobe.com

Die Adler Real Estate AG ist erneut im Anflug, um frische Anleihegelder abzugreifen: Ausgegeben werden soll eine erstrangige, unbesicherte Unternehmensanleihe, das angepeilte Zielvolumen wurde noch nicht kommuniziert. Indes kündigte der Immokonzern ein Rückkaufangebot für seine ausstehende 500 Mio. EUR schwere 4,75%-Unternehmensanleihe 2015/20 (WKN: A14J3Z) an.

Der auf Wohnimmobilien spezialisierte Adler-Konzern begibt eine neue Schuldverschreibung, die in zwei Tranchen mit Laufzeiten von fünf und acht Jahren am Bondmarkt untergebracht werden soll.

Die Neuemission wird in einem eintägigen Bookbuildingverfahren mittels Privatplatzierungen ausschließlich qualifizierten Anlegern angeboten. Das finale Anleihevolumen, die Kuponhöhe sowie weitere Emissionsdetails sind noch nicht bekannt, dürften im Anschluss daran aber zeitnah kommuniziert werden.

Wie schon bei der Vorgängeremission werde das Bondlisting im regulierten Markt der Irish Stock Exchange beantragt.

ADLER REAL ESTATE 2015/20 (WKN: A14J3Z)

ADLER REAL ESTATE 2015/20 (WKN: A14J3Z)

Mit den neuen Investorengeldern werde u.a. der Überbrückungskredit im Zusammenhang mit der Brack Capital Properties-Übernahme refinanziert. Außerdem unterbreitet Adler den Inhabern seiner umlaufenden 4,75%-Unternehmensanleihe 2015/20 (WKN: A14J3Z) über 500 Mio. EUR („Adler RE III“) ein freiwilliges Rückkaufangebot über insgesamt bis zu 200 Mio. EUR.

Hierfür bietet Adler seinen Bondholdern einen indikativen Rückkaufpreis von 104,385% bzw. 1.043,85 EUR je 1.000 EUR Anleihenominal. Die Angebotsfrist wird sieben Werktage betragen und endet, vorbehaltlich einer Verlängerung oder Verkürzung, voraussichtlich am 27. April 2018 (17 Uhr MESZ).

Der Vollzug des Rückkaufangebots ist allerdings aufschiebend bedingt u.a. auf die erfolgreiche Durchführung der Anleiheemission.

Die Refinanzierungsmaßnahmen dienen der Verbesserung der durchschnittlichen Laufzeit der Finanzierungen, der Verbesserung des FFO, der Senkung der Finanzierungskosten und der Verbesserung weiterer wesentlicher Finanzkennzahlen sowie dem schnelleren Erreichen eines Investment Grade Ratings der Gesellschaft.

Schon das jährliche BondGuide Nachschlagewerk ‘Anleihen 2017′ heruntergeladen? Sie können es als kostenloses e-Magazin bzw. pdf bequem speichern & durchblättern. ‚Anleihen 2018‘ erscheint wie gewohnt im Mai – interessiert? Rechtzeitig Partner werden: Hier geht’s zum Flyer.

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !