DGAP-News: STERN IMMOBILIEN AG: Zeichnungsfrist der Mittelstandsanleihe beendet

STERN IMMOBILIEN AG / Schlagwort(e): Anleiheemission

21.05.2013 12:40

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP – ein
Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

—————————————————————————

STERN IMMOBILIEN AG: Zeichnungsfrist der Mittelstandsanleihe beendet

Grünwald, 21. Mai 2013 – Die STERN IMMOBILIEN AG, aktiver Immobilienmanager
und Objektveredler, hat die Zeichnungsfrist für ihre Mittelstandanleihe
(WKN: A1TM8Z) beendet und insgesamt ein Volumen von 12,0 Mio. EUR am Markt
platziert. Die mit einem umfangreichen, zweifachen Schutzkonzept
ausgestatte und einem Rating von A- bewertete Anleihe wurde zu rund 57
Prozent bei Privatanlegern platziert, 43 Prozent des Volumens wurden von
institutionellen Investoren gezeichnet. Begleitet wurde die Transaktion von
der VEM Aktienbank AG.

Mit dem Mittelzufluss durch die Anleihe kann die STERN IMMOBILIEN AG neue
attraktive Immobilienprojekte in München und Istanbul finanzieren. Ralf
Elender, Mitglied des Vorstands der STERN IMMOBILIEN AG, erklärt: ‚Ich
freue mich, dass unsere Anleihe auf gute Nachfrage gestoßen ist. Nun können
wir mit den uns zufließenden Mitteln unsere attraktive Immobilienpipeline
umsetzen. So planen wir zum Beispiel den Erwerb einer Immobilie im
Münchener Stadtteil Lehel.‘

Iram Kamal, Mitglied des Vorstands der STERN IMMOBILIEN AG, ergänzt: ‚Wir
haben besonders bei jenen Anlegern Interesse gespürt, die nicht allein an
einem hohen Kupon interessiert sind, sondern die auch ein
überdurchschnittliches Maß an Sicherheit wünschen. Dies bietet unsere
Anleihe mit Besicherungskonzept und Inflationsschutz.‘

Ab Donnerstag, den 23. Mai 2013, notiert die neue Mittelstandsanleihe im
Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse sowie im Segment M:access
der Börse München. Der jährliche Kupon der Anleihe mit einer Laufzeit von
fünf Jahren beträgt 6,25 Prozent. Die erste Kuponzahlung erfolgt am 23. Mai
2014.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

edicto GmbH
Axel Mühlhaus / Dr. Sönke Knop
Tel.: +49 – (0)69 – 905505-50
Mail: stern@edicto.de

Über die STERN IMMOBILIEN AG:

Die STERN IMMOBILIEN AG hält und veredelt Immobilien an nationalen und
internationalen Top-Standorten. Zielregionen sind insbesondere der Raum
München, Kitzbühel und Umgebung sowie Istanbul. Im Fokus der
Geschäftstätigkeit stehen die Wert- und Ertragsoptimierung und der
anschließende Verkauf von qualitativ hochwertigen Wohnobjekten,
Geschäftshäusern sowie Grundstücken. Durch langjährige Immobilienexpertise,
intelligente Wertschöpfungskonzepte und hervorragenden Marktzugang werden
dabei überdurchschnittliche risikoadjustierte Renditen erzielt. Die
Gesellschaft ist im Freiverkehr der Börse Berlin gelistet. Weitere
Informationen erhalten Sie unter: www.stern-immobilien.com.

Disclaimer:

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von
Wertpapieren der STERN IMMOBILIEN AG dar und ersetzt keinen
Wertpapierprospekt. Das Angebot erfolgt ausschließlich durch und auf Basis
des Prospektes der STERN IMMOBILIEN AG, der von der Luxemburger
Wertpapieraufsichtsbehörde (Commission de Surveillance du Secteur Financier
– CSSF) am 29. April 2013 gebilligt und an die deutsche Bundesanstalt für
Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) sowie an die Österreichische
Finanzmarktaufsicht (FMA) notifiziert wurde. Der Prospekt ist gemäß § 14
Abs2 Nr.3a WpPG auf der Webseite des Unternehmens unter
www.stern-immobilien.com verfügbar und wird bei der STERN IMMOBILIEN AG,
Tölzer Str. 4, 82031 Grünwald, zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten.

Diese Mitteilung und die darin enthaltenden Informationen sind nicht zur
Verbreitung in die bzw. innerhalb der USA, Kanada, Australien, Japan oder
anderer Jurisdiktionen, in denen ein solches Angebot bzw. eine solche
Aufforderung nicht erlaubt ist, vorgesehen. Jede Verletzung dieser
Beschränkung kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Bestimmungen
dieser Länder begründen.

21.05.2013 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

—————————————————————————

Sprache: Deutsch
Unternehmen: STERN IMMOBILIEN AG
Dr.-Max-Straße 55 b
82031 Grünwald
Deutschland
Telefon: +49 – (0)89 – 64954442
Fax: +49 – (0)89 – 64954850
E-Mail: info@stern-immobilien.com
Internet: www.stern-immobilien.com
ISIN: DE000A1EWZM4, DE000A1TM8Z7
WKN: A1EWZM, A1TM8Z
Börsen: Freiverkehr in Berlin, München; Frankfurt in Open Market
(Entry Standard)

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

—————————————————————————

DGAP-News: financial.de – Nur noch 4 Tage: Attraktive Rendite mit der Anleihe der der Stern Immobilien AG

DGAP-News: financial.de / Schlagwort(e): Anleihe/Anleiheemission
financial.de – Nur noch 4 Tage: Attraktive Rendite mit der Anleihe der
der Stern Immobilien AG

13.05.2013 / 13:34

———————————————————————

Nur noch 4 Tage: Attraktive Rendite mit der Anleihe der der Stern
Immobilien AG

Nur noch vier Tage haben Anleger die Gelegenheit, sich mit der Anleihe der
Stern Immobilien AG (WKN A1TM8Z) eine attraktive Rendite zu sichern. Die
Mittelstandsanleihe mit ihrem umfassenden Sicherungskonzept hat einen
jährlichen Zinskupon von 6,25 Prozent, der dank des integrierten
Inflationsschutzes auf bis zu 7,02 Prozent ansteigen kann.

Mit der Mittelstandsanleihe investieren Anleger in ein erprobtes und
profitables Geschäftsmodell. Die Stern Immobilien AG hält und veredelt
Immobilien an europäischen Top-Standorten. Neben dem Heimatmarkt München
befinden sich beispielsweise auch hochwertige Wohnobjekte und
Geschäftshäusern in Kitzbühel und Istanbul im Portfolio.

‚Aufgrund unserer langjährigen Immobilienexpertise und unserer tiefen
Kenntnis der lokalen Märkte gelingt es uns, überdurchschnittlich hohe
Renditen zu erzielen‘, erklärt Ralf Elender, Vorstand der Stern Immobilien
AG, und verweist auf die Eigenkapitalrendite der Gesellschaft von mehr als
60 Prozent im abgelaufenen Geschäftsjahr. Die Eigenkapitalquote lag bei
sehr soliden 30,3 Prozent.

Dass die Stern-Anleihe ein sehr attraktives Investment ist, bescheinigt
auch die unabhängige Scope Rating GmbH mit der Note A-, die nur an ganz
wenige Mittelstandsanleihen vergeben wird. Neben dem profitablen
Geschäftsmodell und den guten Bilanzrelationen hat dazu auch das
Sicherungskonzept beigetragen. Der doppelte Schutz umfasst die Hinterlegung
einer jährlichen Zinszahlung bei einem Treuhänder sowie die Verpfändung
von werthaltigen Sicherheiten zu Gunsten der Anleiheinhaber. Der
Inflationsschutz greift bei einem Anstieg der durchschnittlichen
Teuerungsrate auf mehr als 2 Prozent.

Den Emissionserlös von bis zu 20 Millionen Euro wird die Stern Immobilien
AG für die Finanzierung attraktiver Immobilienprojekte in München
einsetzen, geplant sind der Erwerb einer Immobilie im Stadtteil Lehel sowie
die Entwicklung eines Gewerbegebiets im Süden der Stadt.

Für Anleger ist die Stern-Anleihe eine attraktive Alternative zum direkten
Immobilien-Investment in München. Noch bis zum 17. Mai kann das Wertpapier
(Laufzeit bis Mai 2018) bei Banken, Discount-Brokern sowie über die
Frankfurter Wertpapierbörse und die Börse München gezeichnet werden.

Alle Informationen zur Anleihe finden Sie hier:
http://www.stern-immobilien.com/de/Anleihe.htm

Kontakt:

financial.de
Seitzstraße 23
80538 München

Telefon: 089 / 210298 – 0
Telefax: 089 / 210298 – 49

E-Mail: info@financial.de

Ende der Corporate News

———————————————————————

13.05.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP – ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

———————————————————————

Sprache: Deutsch
Unternehmen: financial.de
Seitzstr. 23
80538 München
Deutschland
Telefon: –
Fax: –
E-Mail: goetz.klempert@eqs.com
Internet: www.financial.de
ISIN: DE000A1TM8Z7
WKN: A1TM8Z

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
———————————————————————
210740 13.05.2013

DGAP-News: mainvestor GmbH / Stern Immobilien AG: ‚Bis zu 7 Prozent Rendite und Zweifach-Schutz‘

DGAP-News: mainvestor GmbH / Stern Immobilien AG / Schlagwort(e):
Sonstiges
mainvestor GmbH / Stern Immobilien AG: ‚Bis zu 7 Prozent Rendite und
Zweifach-Schutz‘

10.05.2013 / 13:28

———————————————————————

Im Company – Talk: Ralf Elender, Vorstand

– ‚Erfolgreiches, risikoarmes Geschäftsmodell belegt durch zahlreiche
abgeschlossene Transaktionen‘

– ‚Wir investieren an den Top-Standorten: München, Kitzbühel und
Istanbul‘

– ‚Die Mittel aus unserer Anleihe wollen wir in weitere, attraktive
Projekte investieren.‘

– ‚Zweifaches Sicherungskonzept mit Teil-Absicherung der Rückzahlung und
Inflationsschutz‘

– ‚Bei Mittelstandsanleihen wird sich die Spreu vom Weizen trennen.‘

Hintergrund

Die STERN IMMOBILIEN AG hält und veredelt Immobilien an nationalen und
internationalen Top-Standorten. Zielregionen sind insbesondere der Raum
München, Kitzbühel und Umgebung sowie Istanbul. Im Fokus der
Geschäftstätigkeit stehen die Wert- und Ertragsoptimierung und der
anschließende Verkauf von qualitativ hochwertigen Wohnobjekten,
Geschäftshäusern sowie Grundstücken. Durch langjährige Immobilienexpertise,
intelligente Wertschöpfungskonzepte und hervorragenden Marktzugang werden
dabei überdurchschnittliche risikoadjustierte Renditen erzielt. Die
Gesellschaft ist im Freiverkehr der Börse Berlin gelistet.

Aktuell begibt die STERN IMMOBILIEN AG eine Mittelstandsanleihe.

mainvestor Company Talk sprach dazu mit Vorstandsmitglied Ralf Elender

mainvestor: Herr Elender, wie läuft die Anleiheplatzierung?

Ralf Elender: Wir sind sehr zufrieden und bekommen viele positive Feedbacks
für die Stern-Anleihe – und natürlich Zeichnungen. Die Investoren überzeugt
offenbar die Kombination aus dem Zinskupon von 6,25 Prozent pro Jahr und
dem Zweifach-Schutz unserer Anleihe. Insgesamt ergibt sich daraus durch die
zusätzliche Inflationsabsicherung eine Rendite von bis zu 7,02 Prozent pro
Jahr. Das ist offenkundig für viele Investoren ein attraktives Package.

mainvestor: ‚Zweifach-Schutz‘, ist das wirklich notwendig?

Ralf Elender: Ich bin überzeugt, dass Sicherheit neben der Rendite bei
Mittelstandsanleihen immer mehr an Bedeutung gewinnen wird. Wir haben ja
bereits die ersten Insolvenzen bei Unternehmen mit Mittelstandsbonds
erlebt, mit schlimmen Folgen für die Anleihegläubiger. Und wir werden
weitere Ausfälle erleben. Da ist ein Anleger gut beraten, wenn er zweimal
hinschaut und die Branche sowie die Absicherungen einer Anleihe mit ins
Kalkül zieht, sonst ist das ‚Spielcasino‘. Die Spreu wird sich bei
Mittelstandsanleihen vom Weizen trennen und in diesem Zuge erscheint uns
unser Zweifach-Schutz sehr sinnvoll. Nicht zu vergessen: Wir bieten
trotzdem eine Rendite von bis zu 7 Prozent pro Jahr.

mainvestor: Kommen wir zum operativen Geschäft, was zeichnet die Stern
Immobilien AG aus?

Ralf Elender: Wir sind mit unserem Heimatmarkt München und Istanbul an den
attraktivsten Immobilienmärkten Europas tätig. Die guten
Investmentaussichten dieser Märkte bestätigt eine aktuelle Studie von PWC,
die auf einer Umfrage bei mehr als 500 Immobilienexperten beruht. Darüber
hinaus sind wir mit Kitzbühel an einem weiteren internationalen
Top-Standort aktiv. Als aktiver Immobilienmanager zeichnen uns ein klarer
Renditefokus sowie eine kompakte und wenig risikoreiche Wertschöpfungskette
aus. Die Stern Immobilien AG arbeitet seit Jahren profitabel; per Ultimo
2012 betrug die Eigenkapitalquote im Konzern mehr als 30 Prozent.

mainvestor: Können Sie uns bitte Ihr Geschäftsmodell näher erläutern?

Ralf Elender: Wir erwerben an den genannten Top-Standorten hochwertige
Wohn- und Geschäftshäuser sowie Grundstücke mit Optimierungspotenzial. Das
heißt wir kaufen nur sehr genau ausgewählte Objekte, agieren insgesamt
vorsichtig und bleiben lieber außen vor, wenn wir von einer Transaktion
nicht überzeugt sind. Wir müssen nicht jedes Geschäft machen. Darüber
hinaus sind wir auch mit Co-Investoren unterwegs, was unser Risiko
zusätzlich begrenzt. Die einzelnen Objekte werden veredelt und kurz- bis
mittelfristig wieder veräußert. Zahlreiche abgeschlossene Transaktionen
belegen den Erfolg unseres Geschäftsmodells. Wir konnten dabei stattliche
Renditen erzielen und das bei einer durchschnittlichen Kapitalbindung von
nur 1,7 Jahren je Transaktion.

mainvestor: Wie können Sie in München erfolgreich sein? Dieser
Immobilienmarkt ist ja einigermaßen hochpreisig?

Ralf Elender: Die Immobilienpreise in München sind zwar über Jahre stetig
gestiegen, doch ist München im internationalen Vergleich immer noch
ausgesprochen billig. Aufgrund des höchsten Kaufkraftkoeffizienten und des
höchsten Bevölkerungswachstums unter Deutschlands Großstädten sowie der
hohen Lebensqualität Münchens werden die Immobilienpreise in der Weltstadt
München weiter steigen. Insbesondere Top-Objekte sind in München rar und
begehrt. Wir verfügen speziell in München über eine tiefe Markt- und
Transaktionskenntnis sowie ein exzellentes Netzwerk, das uns den Zugang zu
den Objekten erschließt. Beim Erwerb entscheiden wir schnell und zugleich
überlegt, weil wir unser Optimierungskonzept bereits in der Tasche haben.
Wichtig ist, dass eine erworbene Immobilie mit unserem Konzept jederzeit
fungibel ist.

mainvestor: Warum begeben Sie nun eine Mittelstandsanleihe?

Ralf Elender: Aktuell verfügen wir über eine sehr attraktive
Projektpipeline. Mit dem erwarteten Mittelzufluss können wir sehr flexibel
agieren und uns attraktive Objekte schneller sichern. Auch können wir so
eine gute Finanzierungsstruktur für die einzelnen Objekte darstellen.

mainvestor: Was planen Sie konkret?

Ralf Elender: Konkret sind in München bereits der Erwerb einer Immobilie im
Stadtteil Lehel sowie die Entwicklung eines Gewerbegebiets im Süden der
Stadt geplant. In Istanbul werden wir uns an einer städtebaulichen
Entwicklung beteiligen. Dahinter verbirgt sich die behördlich unterstützte
urbane Transformation, also eine Neugestaltung eines wild gewachsenen
Stadtviertels. Wir unterstützen damit den Wandel von Istanbul in eine
moderne und erdbebensichere Stadt.

mainvestor: Ihre Anleihe weist als erste Mittelstandsanleihe in Deutschland
ein umfangreiches, zweifaches Schutzkonzept auf. Was sind dessen Inhalte?

Ralf Elender: Die erste Sicherungskomponente ist die Absicherung des
Anspruchs der Rückzahlung der Anleihe in Höhe von 55 Prozent des
Anleihevolumens durch mehrere Sicherheiten. Darunter fallen die Verpfändung
eines Anteils von 90 Prozent unseres Tochterunternehmens Stern Real Estate
AG sowie werthaltige Forderungen. Die zweite Sicherungskomponente, die die
Anleihe bietet, ist ein Inflationsschutz, der bei einem Anstieg der
Verbraucherpreise greift. Darüber hinaus ist eine Zinszahlung der Anleihe
bei einem Treuhänder hinterlegt.

mainvestor: Wie sieht der Inflationsschutzmechanismus bei der Stern-Anleihe
im Detail aus?

Ralf Elender: Zunächst einmal bekommt der Anleger auf jeden Fall pro Jahr
6,25 Prozent an Zinsen ausbezahlt. Dann schauen wir uns die
durchschnittliche Inflation während der Gesamtlaufzeit an. Bleibt die
Geldentwertung bei unter 2 Prozent pro Jahr, dann wird die Anleihe 2018 zu
100 Prozent zurückgezahlt. Hat die Inflation während der Laufzeit im
Durchschnitt über 2 Prozent betragen, dann zahlen wir sogar mehr als den
ursprünglich investierten Betrag zurück, nämlich bis zu 105,5 Prozent.
Dieser Wert wird ab einer durchschnittlichen jährlichen Inflation von 2,91
Prozent erreicht. Durch die Möglichkeit einer erhöhten Rückzahlung
errechnet sich eine jährliche Rendite von bis zu 7 Prozent.

mainvestor: Ist Inflation derzeit denn wirklich ein relevantes Thema?

Ralf Elender: Heute, im Frühjahr 2013, vielleicht nicht. Aber bedenken Sie
bitte, dass wir für unsere Anleger einen Zeitraum von fünf Jahren mit der
Anleihe abdecken. Und in diesem Zeitraum halten Experten gemäßigte
inflationäre Tendenzen mit Blick auf die expansive Geldpolitik der
Notenbanken und die Entwicklung in Europa für ein nicht unrealistisches
Szenario. Niedrigen Inflationsraten heute können in drei oder vier Jahren
deutlich höhere Inflationsraten gegenüber stehen. Das berücksichtigt unsere
Anleihe. Der Anleger, der in unserer Anleihe investiert ist, muss sich also
in Bezug auf eine mögliche Geldentwertung weniger Sorgen machen, da er
einen Ausgleich erhält.

mainvestor: Gibt es ein Rating Ihrer Anleihe durch eine unabhängige, von
einer Aufsichtsbehörde anerkannten Ratingagentur?

Ralf Elender: Ja, Scope Ratings bewertet unsere Anleihe mit der Rating-Note
A- mit einem stabilen Ausblick entsprechend einem geringen Ausfallrisiko.
Nur ganz wenige Mittelstandsanleihen haben bislang ein entsprechend gutes
Rating erhalten.

mainvestor: Verglichen mit anderen bereits am Markt befindlichen
Mittelstandsanleihen gleicher Note weist Ihre Mittelstandsanleihe eine
höhere Rendite auf. Was sind die Gründe dafür?

Ralf Elender: Es ist unsere erste Anleihe, wir sind am Kapitalmarkt noch
kein sehr bekanntes Unternehmen und wir wollen vor diesem Hintergrund
Anlegern bewusst einen ansprechenden jährlichen Kupon von mehr als 6
Prozent bieten. Vergleichsunternehmen aus dem Immobilienbereich mit
identischem Rating weisen bei ihren Anleihen aktuell teilweise Renditen von
nur rund 4 Prozent aus, das stimmt. Uns ist es wichtig, dass wir für die
Anleger einen Anreiz schaffen. Immerhin gibt es noch keine weitere
Mittelstandsanleihe mit Inflationsschutz und Sicherheitenbestellung mit
Rating A -.

mainvestor: Bis wann und wo können Anleger Ihre Mittelstandsanleihe
zeichnen?

Ralf Elender: Die Zeichnungsfrist soll am 17. Mai enden. Jedoch kommt es zu
einer vorzeitigen Schließung, sobald das maximale Anleihevolumen von 20
Mio. Euro erreicht ist. Anleger können unsere Mittelstandsanleihe mit der
Wertpapier-Kenn-Nummer (WKN) A1TM8Z über ihre Hausbank und bei
Discount-Brokern zeichnen. Dabei ist es möglich, die Anleihe über die
Frankfurter Wertpapierbörse (Börsenplatz Frankfurt) oder über die Börse
München (Börsenplatz München) zu zeichnen. Die Mindestzeichnungsgröße
beträgt dabei 1.000 Euro, so dass auch private Anleger dabei sein können.

mainvestor: Vielen Dank, Herr Elender.

Dieses Dokument stellt weder ein Angebot noch eine Einladung zur Zeichnung
oder zum Kauf eines Wertpapiers dar, noch bilden dieses Dokument oder darin
enthaltene Informationen eine Grundlage für eine vertragliche oder
anderweitige Verpflichtung irgendeiner Art. Vor einer Wertpapierdisposition
wenden Sie sich bitte an Ihren Bankberater oder Vermögensverwalter. Die in
diesem Interview geäußerten Meinungen und Aussagen geben nicht die Meinung
der mainvestor GmbH wieder. Die mainvestor GmbH unterhält
Geschäftsbeziehungen mit dem Unternehmen.

Ende der Corporate News

———————————————————————

10.05.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP – ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

———————————————————————

Sprache: Deutsch
Unternehmen: mainvestor GmbH / Stern Immobilien AG
Eschersheimer Landstraße 42
60322 Frankfurt am Main
Deutschland
Telefon: +49 (0)69 90 55 05 55
Fax: +49 (0)69 90 55 05 77
E-Mail: kontakt@mainvestor.de
Internet: –
ISIN: DE000A1TM8Z7
WKN: A1TM8Z

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
———————————————————————
210582 10.05.2013

Seite 1 von 212