Anleihen Special 2016

Der Markt für KMU-Anleihen – oder weniger korrekt ehemals: ‚Mittelstandsanleihen‘ – befindet sich nicht erst seit 2014 im Umbruch: Gerade einmal 20 Emissionen zählte das Jahr 2015, während es 2013 noch rund 50 waren. Einiges spricht jedoch dafür, dass der KMU-Anleihen- Markt alles andere als tot ist: Nicht weniger als knapp 100 Bonds stehen jetzt nämlich bis 2018 zur Refinanzierung an – viele Emittenten dürften hierbei abermals auf ein öffentliches Angebot als das Mittel ihrer Wahl zurückkommen. Und fast allen gelingt es, einen niedrigeren Kupon als bei ihren Debüts durchzusetzen – keine allzu schlechten Voraussetzungen
also. Allerdings präsentiert sich auch der mit KMU-Anleihen befasste Dienstleister-Markt in der Konsolidierung: Etablierte Markt-Player sind ausgeschieden, komplette Teams wechseln zu neuen Adressen – und Restrukturierungsexperten feiern Hochkonjunktur. Rund um die Sanierungsbemühungen zahlreicher Emittenten hat sich eine völlig neue Dienstleistungsindustrie herausgebildet.

Am interessantesten scheint jedoch, dass die veröffentlichte Meinung über KMU-Anleihen weit schlechter ist als die nackten Zahlen: Zwar sind nach 5 Jahren der Existenz von Bondm, Entry Standard & Co rund 1/5 der Hochzinsanleihen notleidend geworden, gleichwohl befindet sich der breite Markt auf einem Allzeithöchststand – und damit die Renditen auf Allzeittief. Solide Emittenten finden gute Möglichkeiten, sich erheblich günstiger als noch vor einigen Jahren zu refinanzieren. Grund genug für BondGuide, einen überfälligen Realitäts-Check im Markt für KMUAnleihen vorzunehmen und Fiktion vom Image zu trennen!

Freuen Sie sich drauf!