Wertpapiere handeln wie die Profis – auch für Laien möglich

Foto: © XtravaganT - stock.adobe.com
Foto: © XtravaganT - stock.adobe.com

Viele Verbraucher sind verunsichert und wissen nicht genau, wie und wo sie ihr schwer verdientes Geld richtig und gewinnbringend anlegen können. Die traditionellen Geldanlagen, die noch vor einigen Jahren hervorragend funktioniert haben, sind inzwischen kaum noch einen Pfifferling wert. Denn wer heute noch in Festgeld oder Tagesgeld investiert, der kann mit den Renditen noch nicht einmal die Inflation ausgleichen. Kein Wunder, dass der Blick inzwischen immer mehr in Richtung spekulativer Geldanlagen geht.

Was vor einigen Jahren noch undenkbar war, ist dort inzwischen zur täglichen Praxis geworden. Selbst Laien investieren in Wertpapiere und handeln diese sogar eigenständig. Und zwar ohne große Verluste. Ganz im Gegenteil. Besteht ein wirkliches Interesse am Handel, haben Laien die Chance, genau solche Profite einzufahren wie erfahrene Trader. Denn sie können die gleichen Broker und die gleichen Wertpapiere nutzen.

Trotz alledem darf natürlich nicht angenommen werden, dass der Wertpapierhandel ein Kinderspiel ist. Ein Risiko besteht immer, welches sich aber gut steuern lässt. Denn jeder ist seines eigenen Glückes Schmied und kann selbst bestimmen, welches Risiko beim Handel eingegangen wird. Damit dieser erfolgreich wird, haben wir die besten Tipps für Laien einmal in einer knappen Übersicht zusammengetragen.

1. Was soll gehandelt werden?
Der Wertpapierhandel folgt ganz klaren Regeln und Vorschriften. Daher ist es wichtig, dass man sich als Anleger im Vorfeld Gedanken darüber macht, welche Wertpapiere man handeln möchte und in welcher Form dies geschehen soll.

Foto: © Andrey Popov – stock.adobe.com

Foto: © Andrey Popov – stock.adobe.com

Wertpapiere sind nicht nur Aktien oder Fonds. Zu den Wertpapieren gehören auch Rohstoffe oder Edelmetalle. Auch Indizes, wie beispielsweise der DAX, gehören zum Wertpapierhandel. Als Anleger muss man daher überlegen, was man davon handeln möchte. Diese Vorüberlegung ist sehr wichtig, um im Anschluss den passenden Broker für den Handel auswählen zu können.

Für dessen Auswahl ist aber auch entscheidend, dass man sich im Klaren ist, wie man handeln möchte. Eigenständig oder doch mit Unterstützung von einem erfahrenen Wertpapierprofi? Mit Hilfe von Social Trading oder durch den Handel von Binären Optionen, bei denen an einem steigenden und einem fallenden Kurs Gewinne erzielt werden können? Eine gute Vorüberlegung erleichtert im Anschluss die Auswahl des passenden Brokers.