Über den Wolken: Anleihe von Cloud No. 7

Hoch hinaus will Cloud No 7 und begibt eine Anleihe. Quelle: Cloud No 7 GmbH

Die Objektgesellschaft Cloud No. 7 begibt eine Unternehmensanleihe. Mit diesem Schritt wollen die Stuttgarter bis zu 35 Mio. EUR einsammeln. Die Anleihe ist mit einem Kupon von 6,0% und einer Laufzeit von vier Jahren ausgestattet.  Von Creditreform wurde die Gesellschaft mit einem BBB bewertet. Die Zeichnungsfrist beginnt am 20. Juni und soll voraussichtlich bis zum 1. Juli gehen. Danach ist die Notierungsaufnahme im Stuttgarter Bondm geplant.

Mit dem Emissionserlös soll der Bau des Hotel- und Wohnkomplexes Cloud No. 7 finanziert werden. „Cloud No. 7 ist eine Top-Immobilie in zentraler Lage. Wir erwarten, dass die dort entstehenden exklusiven Wohnungen auf starke Nachfrage stoßen, “ beschreibt  Tobias Fischer, Geschäftsführer der Cloud No. 7 GmbH das Objekt.

Eigenen Angaben zufolge hat die Gesellschaft den Weg der Anleihefinanzierung gewählt, da diese einen schnellen Baubeginn und somit die Nutzung eines Zeitfensters im Sommer 2013 ermögliche. „Mit der Anleihe bieten wir den Investoren eine Anlagemöglichkeit, welche die Vorteile einer festen Verzinsung mit den Stärken eines Immobilien-Investments und einer definierten Laufzeit verbindet. Der Anleger weiß konkret, wohin das Geld fließt und hat durch die Eintragung einer erstrangigen Grundschuld eine hohe Sicherheit“, so Fischer weiter.  Im August 2013 wird die Baugenehmigung für den 18-stöckigen City Tower erwartet.