Swietelsky baut auf Retail-Investoren

Nächster Halt: Bondmarkt Quelle: Quelle:www.swietelsky.at

Der im oberösterreichischen Linz ansässige Baukonzern Swietelsky Baugesellschaft mbH emittiert im Oktober eine siebenjährige Unternehmensanleihe im Initialvolumen von 85 Mio. EUR. Hierfür werden im Zeitraum vom 8. bis voraussichtlich 10. Oktober bis zu 170.000 Teilschuldverschreibungen im anteiligen Nennbetrag von je 500 EUR vorzugsweise österreichischen Retail-Investoren öffentlich angeboten.

Das finale Volumen, Zinskupon und Emissionskurs der werden im Verlauf eines Bookbuilding-Verfahrens vermutlich am 3. Oktober festgelegt. Nach Platzierungsschluss sei die Einbeziehung in den Freiverkehr der Wiener Börse geplant. Joint Lead Manager sind Erste Group Bank und Raiffeisenlandesbank Oberösterreich. Der Nettoemissionserlös dient Swietelsky zufolge u.a. der Finanzierung anstehender Investitionen sowie der Rückführung von Finanzverbindlichkeiten. Ferner könnten die Mittel auch für den beabsichtigten Rückkauf der unbefristeten 70 Mio.-EUR-Hybridanleihe verwendet werden.