SiC im Downgrade-Strudel

Das jüngste Downgrade verstärkt den Druck auf SiC.Quelle: SiC Processing

Das Rating der SiC Processing GmbH ist erneut um eine Note herabgestuft worden. Creditreform beurteilt die Bonität des Spezialdienstleisters für die Photovoltaik- und Halbleiterindustrie demnach nur noch mit CCC (watch) – kaum ausreichende Bonität, hohes Insolvenzrisiko. Laut SiC seien insbesondere die negativen Entwicklungen der Solarindustrie und des Unternehmens ausschlaggebend für die erneute Herabstufung gewesen. Es war bereits das zweite Downgrade innerhalb von nicht einmal sechs Wochen. Erst im August stufte Creditreform das Unternehmen nach Vorlage der Halbjahresbilanz (siehe BondGuide #17/2012) um sechs Noten von zuvor BBB- auf B- herab. Bei Emission der 80 Mio.-EUR-Anleihe im Frühjahr 2011 wurde SiC noch mit BBB+ beurteilt. Nach der neuerlichen Abwertung weist SiC nun das schlechteste Corporate Rating aller mittelständischen Anleiheemittenten auf – ohne Berücksichtigung der rein quantitativen, i.d.R. unbeauftragten Scope-Ratings.
Der im Stuttgarter Bondm börsengehandelte „SiC Processing-TechBond“ – Festzins: 7,125% p.a., Endfälligkeit am 29. Februar 2016 – notiert inzwischen nahe seinem Allzeittief bei 29%. Hieraus ergäbe sich aktuell eine rechnerische Rendite von etwa 59% p.a.