Schalke 04 stockt auf – Heimsieg für den Traditionsverein?

Ein Bild aus den besten Schalker Tagen: Huub Stevens inmitten der Feierlichkeiten nach dem Schalker Pokalsieg 2002.Quelle: photos by Produnis, Wikimedia Commons
Schalke 04

Der Bundesligaverein Schalke 04 hat seine Mittelstandsanleihe um 15 Mio. EUR aufgestockt. Angesprochen wurden ausschließlich institutionelle Investoren – deren Interesse war anscheinend besonders groß.

Im Rahmen einer Privatplatzierung hat der FC Gelsenkirchen-Schalke 04 seine im Juni 2012 begebene Anleihe um 15 Mio. EUR aufgestockt. Zeichnungsberechtigt waren Institutionelle Investoren aus Deutschland und dem europäischen Ausland, die den Bond zu einem 100%igen Ausgabepreis zeichnen konnten.

Das Wertpapier, das im Entry Standard der Frankfurter Börse für Unternehmensanleihen gelistet ist, wird mit 6,75% verzinst und notiert derzeit nur noch bei 101% leicht über pari, nachdem sie vor wenigen Wochen noch knapp 109% erreicht hatte. Begleitet wurde die Platzierung von der equinet Bank als Lead Manager und Bookrunner.

Laut Peter Peters, Finanzvorstand des Fußballvereins, lag es vor allem an dem großen Interesse institutioneller Investoren, dass die Schalker nun eine Aufstockung der Anleihe auf das ursprüngliche Zielvolumen von 50 Mio. EUR gewagt haben. Beim IBO im Juni letzten Jahres konnte der Traditionsverein nur 35 Mio. EUR bei Institutionellen Investoren und Privatanlegern platzieren.

Der F.C. Gelsenkirchen-Schalke 04 hat im Geschäftsjahr 2012 einen Konzernumsatz von 190,8 Mio. EUR erzielt, das operative Ergebnis lag bei 8,8 Mio. Euro. Wie bereits im Juni letzten Jahres angekündigt, diene der Bond vor allem der Umschuldung.

Das könnte Sie auch interessieren: Kolumne von Johannes Möglich und Peter Thilo Hasler.