Sanochemia mit Umsatzrückgang und Verlust

Nicht alle Aufträge konnte Sanochemia im vergangenen Jahr ausliefern.Quelle: Sanochemia Pharmazeutika AG

Für das Geschäftsjahr 2011/12 vermeldete Sanochemia nach vorläufigen Zahlen einen Umsatzrückgang um fast 4 Mio. EUR auf 30,2 Mio. EUR. Bei einem positiven EBITDA von 2,9 Mio. EUR lag das EBIT mit 0,4 Mio. EUR im Minus. Im vorangegangen Geschäftsjahr hatte Sanochemia vor Zinsen und Steuern noch einen Gewinn von 1,8 Mio. EUR erzielt. Als Gründe für die Einbußen nannte das österreichische Pharma-Unternehmen u.a. schwierige Marktbedingungen durch die Eurokrise und den arabischen Frühling. Bereits im August hatte Sanochemia Aufträge aufgrund fehlender Zahlungseingänge nicht ausgeliefert. Trotz des Ergebnisrückgangs hält das Unternehmen an seiner Wachstumsstrategie fest.
Die Aktien von Sanochemia sind im Frankfurter General Standard sowie im Dritten Markt der Börse Wien notiert. Der Bond (Kupon: 7,75%, Laufzeit fünf Jahre), dessen Platzierung kürzlich bei einem Volumen von 4,6 Mio. EUR geschlossen wurde, wird ebenfalls im Dritten Markt sowie im Frankfurter Freiverkehr gehandelt.