Run auf Brauerei-Bond

Grund zum Feiern: Zeichnung frühzeitig geschlossen Quelle: Karlberg-Brauerei GmbH

Die Zeichnung der Karlsberg-Anleihe wurde frühzeitig beendet. Ursprünglich sollte die Angebotsfrist bis zum 21. September laufen. Aufgrund der hohen Nachfrage seitens der Investoren konnte die Karlsberg-Brauerei das gesamte Volumen von 30 Mio. EUR bereits am Vormittag des ersten Zeichnungstages platzieren. Die Handelsaufnahme im Entry Standard der Frankfurter Börse ist für den 24. September geplant.

Der Bond hat eine Laufzeit von fünf Jahren und ist mit einem Kupon von 7,375% ausgestattet. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über ein Creditreform-Rating von BB-. Als Selling Agent begleitete die IKB Deutsche Industriebank AG die Emission. Der Emissionserlös soll in die langfristige Fortentwicklung des Unternehmens investiert werden.