„Reputationsgewinn durch unsere bisherigen Kapitalmarktschritte überwiegt ziemlich deutlich“ – NZWL im Interview

nzwl_standorte2

„Unsere finanztechnische Akzeptanz am Kapitalmarkt nehmen wir überaus ernst“
[Dr. Hubertus Bartsch]

BondGuide: Insgesamt ist es aber doch eine Art Downsizing – keine zusätzliche Kapitalaufnahme, und auch der Umtausch in NZWL III ist beschränkt auf 60% des damaligen Anleihevolumens. Also doch etwas kleinere Brötchen?
Bartsch: Nein, ganz im Gegenteil: Wir sind in China mittlerweile so stark, dass wir genügend Cash produzieren. Und den würden wir gerne für diese große neue Chance, einen zweiten OEM als Kunden gewonnen zu haben, nutzen. Außerdem möchten wir natürlich auch unser Commitment halten, die Fremdmittel nach und nach zurückzuführen – wann immer es passt. Denn wir haben natürlich auch auf unsere Unternehmenszahlen zu achten in Richtung Verschuldungsgrad, Eigenkapital etc. Beides ist wichtig für unsere finanztechnische Akzeptanz am Kapitalmarkt. Wir möchten unseren Fremdkapitalgebern eindeutig signalisieren: Die NZWL ist in allen Belangen auf dem richtigen Weg, nutzt einerseits die vorhandenen – inzwischen zusätzlichen – Chancen auf dem Wachstumsmarkt China und kümmert sich parallel auch um ihre Unternehmenskennzahlen. Daher die Einladung an Inhaber der Anleihe NZWL I, uns für weitere bis zu sechs Jahre zu begleiten.

„Das Umtauschangebot ist eine Einladung an alle NZWL-I-Inhaber, uns für weitere bis zu sechs Jahre zu begleiten“
[Dr. Hubertus Bartsch]

BondGuide: Da war doch mal was in China vor ein oder zwei Jahren: Explosion, Kontamination, Lieferausfälle. BondGuide hatte viele Leserfragen, ob auch die NZWL betroffen sei, und tatsächlich sackten Ihre Anleihekurse teilweise sehr stark ab bis auf unter 70%.
Bartsch: Gott sei Dank waren weder unsere Mitarbeiter oder deren Angehörige noch unsere Produktionsstätte direkt betroffen. Trotzdem haben wir uns vor Ort mit den Behörden kurzgeschlossen, um zu sehen, ob man etwas tun könne, sollten doch Angehörige in irgendeiner Weise betroffen sein. Insofern hat unser Verhalten damals die Akzeptanz bei den zuständigen chinesischen Behörden wie auch bei unseren chinesischen Mitarbeitern sicherlich weiter erhöht. Von den 50 Schlüsselpersonen, die wir in Deutschland ausgebildet haben für ihren Einsatz in China, hat bis dato nur einer die NZWL verlassen – aus privaten familiären Gründen.

Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH beschließt öffentliches Umtauschangebot für Schuldverschreibungen 2014/2019

Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig 

BondGuide: Der neue Kupon von 7,25% liegt nur unwesentlich unter dem der beiden ersten Papiere – viele Emittenten konnten in den vergangenen Jahren bis zu 250 Basispunkte gutmachen. War da nicht mehr drin auch für die NZWL?
Bartsch: Eine ausgesprochen interessante Frage, und natürlich hätte ich persönlich auch sehr gern eigene Vorstellungen dazu umgesetzt. Aufgrund des Umstands, dass wir ja erst ca. 2/3 der Wegstrecke der umzutauschenden Anleihe zurückgelegt haben, erging allerdings der Ratschlag, hier doch lieber ein stabiles Angebot an bestehende Gläubiger zu unterbreiten. Als im vergangenen Jahr der KMU-Anleihemarkt ziemlich pauschal unter die Räder kam, haben auch wir gelitten.

„Stabiles Angebot an bestehende Gläubiger: Nochmals bis zu sechs Jahre Kupon in fast ursprünglicher Höhe“
[Dr. Hubertus Bartsch]

Forsetzung nächste Seite