René Lezard: Umsatz 2012/13 auf Vorjahresniveau von 52 Mio. EUR

RENÉ LEZARD Mode GmbH: Modehersteller RENÉ LEZARD setzt finanzwirtschaftliche Restrukturierung unter Schutzschirm fort

Der Anbieter exklusiver Damen- und Herrenbekleidung im Premium-Segment meldet vorläufige Konzerngeschäftszahlen, die im Prinzip auf Vorjahreswerte hinauslaufen. Das aktuelle Kursniveau der ausstehenden Mittelstandsanleihe (ca. 90%) kommentierte das Unternehmen als „ohne fundamentale Begründung“.

Für eine konkrete Aussage zur Ertragsentwicklung sei es im Rahmen der laufenden Abschlusserstellung noch zu früh, aber das Management gehe davon aus, auch hier nah an den Vorjahreswerten abzuschließen. Die Erlöse lagen im Geschäftsjahr 2012/13 bei 52 Mio. EUR praktisch auf Vorjahresniveau.
In einem herausfordernden Marktumfeld habe sich René Lezard im vergangenen Geschäftsjahr positiv entwickelt, so Heinz Hackl, Sprecher der Geschäftsführung. Dies gelte umso mehr vor dem Hintergrund der durch die Anleihe neu geschaffenen Möglichkeiten, die Marketing- und Expansionsziele effektiv umzusetzen.

Die Anleihe über 15 Mio. EUR (Kupon 7,25%, Laufzeit 5 Jahre, Entry Standard für Anleihen) war im November vollständig platziert worden. Der Kurs sackte jedoch rasch auf jetzt nur noch 90% ab und bietet jetzt eine Effektivverzinsung von aktuell fast 10%.

Der BondGuide war damals offenbar zurecht als einziger skeptisch: http://www.bondguide.de/unternehmen-maerkte/interviews/artikel/wir-freuen-uns-ueber-die-erste-oeffnung-zum-kapitalmarkt.html

Aus Sicht des Managements gebe es keine fundamentale Begründung für den Kurs-Durchhänger. Hackl geht davon aus, dass die weitere konsequente Umsetzung der Unternehmensstrategie den Kapitalmarkt überzeugen und das vorhandene deutliche Kurspotenzial die Investoren ansprechen werde. Indes – in den letzten 6 Monaten tat es das nicht.

Die 1978 gegründete René Lezard-Gruppe produziert und vertreibt modische Textilien und Waren, insbesondere Bekleidung und Accessoires. Die Waren sind als Premiumtextilien im hochpreisigeren Segment angesiedelt. Das eigene Sortiment von Lezard umfasst derzeit Damenoberbekleidung (ca. 60% des Umsatzes),  Herrenbekleidung (ca. 37%) und Accessoires (ca. 3%).