Rena Lange: Emittent hält an Zeitplan fest, Kupon 8%, Rating BB-

Rena Lange
Rena Lange

Trotz des etwas unwirtlichen Umfelds der vergangenen Tage hält das Frauenmodelabel am geplanten Emissionstermin fest.

Das geplante Volumen der 8%-Anleihe liegt bei bis zu 10 Mio. EUR, das Rating beträgt BB-. Die Zeichnungsfrist beginnt noch Ende November. Begleitet wird die Emission von der Acon Bank.

Rena Lange geht lediglich in den Primärmarkt der Börse Düsseldorf, d.h. den allgemeinen Freiverkehr. Im Gespräch mit BondGuide betonte CEO Dr. Siegmund Rudigier aber, dass man alle Transparenz- und Folgepflichten wie in einem der ‚eigentlichen‘ Mittelstandssegmente erfüllen wolle.

Rena Lange gehe für die Finanzierung der Wachstumsstrategie „bewusst“ an den Kapitalmarkt. Konkret plant das Münchner Unternehmen die Übernahme des Modelabels St. Emile und den Markteintritt in China. Auch in anderen internationalen Märkten soll die Präsenz ausgebaut werden. Zudem soll die Kollektion um Accessoires ergänzt werden.

Der 1916 gegründete Bekleidungshersteller wurde Ende vergangenen Jahres von der Salzburger Rudigier und Partner Gruppe übernommen. Seitdem steht das Ehepaar Dr. Siegmund und Claudia Rudigier an der Spitze von Rena Lange. Der Umsatz lag im Geschäftsjahr 2012/13 bei 25 Mio. EUR.

Rena Lange sieht sich als Haute-Couture-Marke für luxuriöse Damenoberbekleidung. Derzeit betreibt das Unternehmen weltweit 18 eigene Läden und ist in rund 300 Einzelhandelsgeschäften vertreten.