Peine GmbH: chinesischer Textilkonzern steigt beim Herrenausstatter ein

header_pressemitteilung_01_Peine
Peine GmbH

Peine verkündet eine strategische Partnerschaft mit der chinesischen Shandong Ruyi Technology Group. Das Bündnis, im Zuge dessen Shandong für eine siebenstellige Summe 51% der Anteile an Peine übernimmt, dient dem deutschen Herrenausstatter zur finanziellen Stabilisierung und soll zudem weiteres dynamisches Wachstum ermöglichen.

Jan D. Leuze, geschäftsführender Gesellschafter von Peine, erläutert die Gründe für das Bündnis: „Eine Partnerschaft mit einem der weltweit bedeutendsten Unternehmen für Herrenmode wird uns für die Zukunft entscheidend voranbringen. Dies betrifft neben vorhandenen Synergien und Skaleneffekten insbesondere auch Marktchancen, die uns das weltweite Ruyi-Netzwerk beim Ausbau unserer Distribution bietet.“ Trotz „maßgeblicher“ Beteiligung soll sich die Kooperation nicht ausschließlich auf Stoffe und Lieferungen fokussieren. „Wir werden weiterhin unabhängig bleiben in unseren Entscheidungen über Lieferanten und Produktionsstandorte, allerdings die Kraft der Shandong Ruyi Gruppe überall dort nutzen, wo es für beide Seiten Sinn macht“, betont Leuze. So soll neben dem Ausbau der Präsenz auf asiatischen Märkten der Peine-Standort in Wilhelmshaven als Kompetenzzentrum für die Marken Barutti und Masterhand in Bezug auf Design, Produktentwicklung und Logistik ausgebaut werden. Auch weitere Akquisitionen im europäischen Raum werden ins Auge gefasst.

„Wir sind froh, dass wir mit Shandong Ruyi einen sehr starken und verlässlichen Partner gefunden haben. Peine war zuletzt aufgrund von Altlasten in einer herausfordernden Situation und kann nun sehr positiv nach vorne blicken„, ergänzt Leuze. Shandong ist ein weltweit führender Textilkonzern mit einem Jahresumsatz 2013 von über 5 Mrd. USD und weltweit etwa 40.000 Mitarbeitern.

Am Bondmarkt erzeugte die besiegelte Partnerschaft ein durchweg positives Echo: Das im Bondm börsengehandelte 8%-Wertpapier (2013/18) legt zur Stunde knapp 7% auf 80% zu. Unterdessen steht den Anleihegläubigern aufgrund des Kontrollwechsels laut Anleihebedingungen im Prospekt ein Sonderkündigungsrecht zu.

Zum aktuellen Kurs- und Chart des BARUTTI MASTERHAND BOND.

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter @bondguide
!