Nordex: neuer „Green Bond“ in Startlöchern

Nordex startet gut vorbereitet ins Geschäftsjahr 2018
Foto @ Nordex SE

Für die Nordex SE weht der Wind erneut in Richtung Bondmarkt: Der Windkraftanlagenpionier startet das Angebot zu einer neuen Unternehmensanleihe über bis zu 275 Mio. EUR. Die Neuemission, die als sogenannter „Green Bond“ beworben wird, dient u.a. zu anteiligen Ablösung des 2016 begebenen „Green Schuldschein“.

Die neue unbesicherte Festzinsanleihe 2018/23 weist ein Zielvolumen von bis zu 275 Mio. EUR und eine Laufzeit von fünf Jahren auf. Bei einer Mindeststückelung von nominal 100.000 EUR dürften in erster Linie institutionelle Investoren adressiert werden.

Die Anleihebedingungen sowie die endgültigen Konditionen, insbesondere Kupon, Ausgabebetrag und Zielbörse, werden nach Abschluss der Anleiheplatzierung von Nordex mitgeteilt.

Nordex SE: Nordex startet Angebot von EUR 275 Millionen Anleihe / Einnahmen sollen für anteilige Rückführung der Schuldscheindarlehen 2016 genutzt werdenDie frischen Anleihegelder sollen zur Verbesserung des Fälligkeitenprofils des außerdem im TecDAX aktiennotierten Konzerns beitragen.

So sei die vollständige Rückführung der 2019 fälligen variabel verzinslichen Tranchen des 2016 begebenen Schuldscheindarlehens geplant.

Die erst 2021 fälligen Tranchen sollen indes nur anteilig vorzeitig abgelöst werden. Die Rückführung wird für April angepeilt.

Im Frühjahr 2016 platzierte Nordex den weltweit ersten „Green Schuldschein“ über 550 Mio. EUR. Das vom Climate Bond Standard Executive Board zertifizierte Darlehen ist mit Laufzeiten von 3, 5, 7 und 10 Jahren ausgestattet, jeweils mit fester oder variabler Verzinsung. Je nach Tranche lag der Zinssatz zum Zeitpunkt der Emission zwischen 1,5% und 3%.

Fotos @ Nordex SE

Das neue jährliche BondGuide Nachschlagewerk ‘Anleihen 2017′ ist da – hier der Link zum e-Magazin / Download! Für Interessierte stellen wir außerdem weiterhin die Vorjahres-Ausgabe Anleihen 2016′ als e-Magazin / Download zur Verfügung.

! Bitte nutzen Sie für Fragen und Meinungen Twitter – damit die gesamte Community davon profitiert. Verfolgen Sie alle Diskussionen & News zeitnaher auf Twitter@bondguide !