Musterdepotänderung: Zeichnung Adler Real Estate – vorzeitige Schließung wahrscheinlich

Adler Real Estate will hoch hinaus. Quelle: Adler Real Estate AG

Die Orderbücher für die aktuelle Emission Adler Real Estate öffnen heute. Die Zeichnungsfrist soll eigentlich vom 18. bis zu 28. März laufen, doch eine vorzeitige Schließung gilt als wahrscheinlich.

Wir zeichnen für das BondGuide-Musterdepot im Nominalwert von 10.000 EUR. Da der nächste BondGuide #07/2013 erst Freitag erscheint, nehmen wir diesen Schritt ausnahmsweise online vor wie zuvor schon bei Schalke 04 oder Ekosem Agrar II. Alle weiteren Details dann am Freitag im Rahmen des regulären BondGuide.

Der Kupon liegt bei attraktiven 8,75%, Notierungsaufnahme ist spätestens am 3. April – wahrscheinlich früher, wenn die Orderbücher vorzeitig geschlossen werden. Unter den Immobilien-Mittelstands-Bonds verfügen die Frankfurter damit über den mit Abstand höchsten Kupon.

Das Emissionsvolumen beläuft sich auf bis zu 20 Mio. EUR bei einer Stückelung von 1.000 EUR. Die Anleihe ist mit einer Laufzeit von fünf Jahren ausgestattet. Von der Ratingagentur Scope wurde dem Unternehmen im März 2013 ein BB bescheinigt.

Nach erfolgreicher Platzierung ist die Aufnahme der Anleihe in den Frankfurter Entry Standard geplant. Das Listing wird von der Close Brothers Seydler Bank begleitet, die als Antragsteller und Spezialist fungiert.

Adler Real Estate plant mit dem Emissionserlös die Finanzierung des weiteren Aufbaus eines Wohnimmobilienportfolios. Das auch aktiennotierte Immobilienunternehmen konzentriert sich auf den Aufbau und die Entwicklung eines substanz- und renditestarken Immobilienbestands. Im Mittelpunkt stehen der Ankauf und die Bewirtschaftung von Wohnimmobilien in ganz Deutschland. Hervorgegangen ist das Unternehmen aus den Frankfurter Adlerwerken, deren Geschichte bis in das 19. Jahrhundert zurückreicht. Unternehmenssitz ist Frankfurt am Main, die Zentrale mit Vorstand und Mitarbeitern befindet sich jedoch in Hamburg.