Maritim Vertriebs GmbH: Kursentwicklung der vergangenen Tage unbegründet

Maritim Vertrieb
Maritim Vertriebs GmbH

Der Anleihekurs kam in den letzten Tagen unerklärlich unter Druck und erreichte im frühen Handel heute sein Tief bei 91%. BondGuide machte sich auf die Suche nach einer Erklärung.

So ergab ein Gespräch mit der Geschäftsführung, dass man den Kursverlust der 2012 begebenen Mittelstandsanleihe (WKN A1MLY9 ) von knapp 100 auf nur noch knapp über 90% natürlich ebenfalls mit Sorge beobachte. Offenbar müsse ein Fonds seine Stücke verkaufen, tat dies aber leider über die Börse, anstatt sich an den Emittenten zwecks kursschonendem Rückkauf zu wenden (Kurs der Anleihe: hier).

Man wisse wohl, welcher Fonds das ist, aber offenbar hatte der es eilig. Von seinen anderen institutionellen Investoren wisse Maritim, dass man die Anleihe planmäßig bis zur Endfälligkeit zu halten beabsichtige.

Gerne hätte Maritim die Stücke zurückgenommen: So versucht man jetzt über die Börse, einige Papiere aufzusammeln, macht es doch die Rückzahlung der Anleihe im Dezember nächstes Jahres einige Prozentpunkte günstiger.

Zu den Q3-Zahlen soll es dem Vernehmen nach in den nächsten Tagen ein Update geben, bei dem jedoch keine Überraschungen gegenüber dem Halbjahresbericht zu erwarten sein dürften. Das freut uns, ist Maritim doch schließlich seit Anfang 2013 im BondGuide Musterdepot.

Die Angebotsfrist des zweieinhalbjährigen Offshore-Bonds von Maritim startete im Mai 2012. Das in nominal 1.000 EUR gestückelte Wertpapier bietet einen Kupon von 8,25% p.a. und wird seit dem 1. Juni 2012 im Hamburger Freiverkehr börsengehandelt. Rating ist BB+. Einziger Geschäftszweck der Maritim Vertriebs GmbH ist der Erwerb, die Veräußerung, das Halten und Verwalten von Beteiligungen an acht Einschiffsgesellschaften. Diese betreiben jeweils eigene Spezialschiffe, die für die Verschleppung, Positionierung und Installation von Bohr- und Förderplattformen auf See eingesetzt werden.