MAG: Verlust trotz Rekordumsatz

Auftragseintrag für Maschinen von MAG ist rückläufig. Quelle: MAG IAS

Die MAG Europa Gruppe erzielte nach vorläufigen Zahlen im Geschäftsjahr 2012 einen Rekordumsatz von 684 Mio. EUR. Davon entfielen 591 Mio. EUR oder 86% auf die MAG IAS GmbH, in der das operative Geschäft des Werkzeugmaschinenherstellers gebündelt ist. Zwar lag das bereinigte EBIT der Gruppe anders als im Vorjahr mit 16 Mio. EUR im positiven Bereich, Einmaleffekte sorgten jedoch für einen Jahresfehlbetrag von 15 Mio. EUR. Trotz eines rückläufigen Auftragseingangs rechnet MAG für das laufende Jahr mit einer Ergebnisverbesserung und einem Jahresüberschuss.

MAG IAS emittierte Anfang 2011 eine 7,5%-Anleihe im Stuttgarter Bondm, die aktuell knapp unter pari notiert. Das Creditreform-Rating von B+ für das Unternehmen wurde kürzlich bestätigt.